30 Dezember 2011

Compost Cookies und das Ende der Plätzchensaison 2011...

Nein - Compost Cookies sind keine Kekse aus meinen Keksresten ^^ Auch wenn man das meinen könnte - aber unsere Weihnachtplätzchen sind auch 2011 alle aufgefuttert - nichts kommt mit ins neue Jahr ;)

Aber die Plätzchensaison für dieses Jahr ist vorbei und eigentlich ist es ganz schön, darüber ein kleines Resümee zu ziehen, bei mir gab es dieses Jahr recht viele Kekssorten. Vor allem sehr viele Kipferl.

Ich hab gebacken:

4 x Schnelle Adventskekse
4 x Kokos-Kipferl mit Zitronengras
2 x Nougat-Cranberry-Kipferl
2 x Kokosscheiben
1 x Zwiebackkekse
1 x Schildkrötenkekse
1 x Gewürzspitzbuben mit Holunderganache
1 x Tigerkekse mit Mandeln
1 x Martini-Kekse
1 x Bananenkipferl
1 x Sahne-Kokos-Kipferl
1 x Schoko-Grübchen
1 x Erdnuss-Schnecken
1 x Amaretto-Kipferl
1 x Waldmeistertannenbäume
1 x Schoko-Vanillekekse mit Salz
1 x Möhrenkekse

Also ich finde für dieses Jahr reicht es dann erst mal, die Keksdosen werden vorerst wieder verstaut. Obwohl.. eigentich hab ich schon wieder tolle Plätzchenrezepte gefunden.. naja nächstes Jahr wollen ja auch neue Sorten ausprobiert werden ;)

Aber das Rezept für die leckeren Ganzjahreskekse lasse ich euch auf jedes Fall dieses Jahr noch hier:

Compost Cookies - der Name sagt eigentlich alles, in die Kekse darf was übrig ist - ich find sie einfach genial. Ausgegraben hab ich diese super Idee bei Kekstester.
Wieder ein Rezept, das ich einfach ausprobieren MUSS! Süß und salzig in einem Cookie.
Also das Ergebnis hat mich komplett überzeugt.
Aber Vorsicht! Die Keksladung ist garantiert nach 24 Stunden alle - egal ob 10 Esser oder nur 1!





Compost Cookies

140 g Mehl
110 g Butter
110 g Zucker
2 EL Vanillezucker
2 EL Ahornsirup
1 Ei
1 TL Backpulver
1 TL Salz
100 g Schokolade - mich persönlich hat am meisten die Milka-Daim-Schokolade überzeugt
100 g Salz- oder Sesamstangen


Schokolade hacken, am besten sollten grobe und auch feine Stücken dabei sein. Die Salzstangen in kleine Stücke brechen.

Butter, Zucker, Vanillezucker und Ahornsirup schaumig schlagen. Das Ei zugeben und gut unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, zusammen mit dem Mehl unterrühren.
Die Schoko- und Salzstangenstückchen zugeben und verrühren. Den Teig für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen auf ein Blech setzen und bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen, bis sie am Rand anfangen zu bräunen.



Liebe Grüße
Stephi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen