03 Januar 2012

Kartoffel-Dill-Waffeln mit Kräuterdipp und Räucherfisch

Vor einigen Jahren kam ich auf die glorreiche Idee mir ein Waffeleisen zu kaufen... das lagerte dann 4 Jahre im Schrank - immerhin hatte ich es schon ausgepackt.
Irgendwann dachte ich mir, wenn ich es schon gekauft hab, dann werde ich ein Rezept damit ausprobieren und wenn es uns nicht schmeckt, dann werf ich das Ding auf den Müll - oder ich entsorg es gleich. Sparsam veranlagt wie ich bin ;) hab ich mich dann doch erst für das erproben, vor Wegwurf entschieden.
Wie sich zwischenzeitlich herausgestellt hat, ist mein Waffeleisenkauf ein totaler Glücksfall! Als erstes hatte ich Pizzawaffeln gebacken, sehr lecker.
Eines Tages bin ich im Kleinen Kuriositätenladen auf ein Rezept für Kartoffel-Dill-Waffeln mit Kräuterdipp und Räucherlachs gestoßen, wir mögen gerne Kartoffeln und Lachs und Dipps sowieso, also hab ich das Rezept gleich ausprobiert. Mittlerweile stand es schon einige Male bei uns auf dem Tisch. Einfach unglaublich lecker =)
Dieses Mal gab es die Waffeln mit Räucherforelle, war auch lecker =)




Kartoffel-Dill-Waffeln mit Kräuterdipp und Räucherfisch


Waffeln:

200 g gekochte Kartoffeln (am besten vom Vortag)
65 g weiche Butter
3 Eier
125 g Créme frâiche (oder saure Sahne)
1 Zitrone, Abrieb
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
Zucker, Salz, Pfeffer
ca. 1/3 Bund Dill, fein gehackt

Dipp:

200 g Schmand
70 g Joghurt
ca. 2/3 Bund Dill, fein gehackt
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

100 g Räucherlachs oder anderen Räucherfisch


Die Kartoffeln stampfen.

Butter, Eier und Créme frâiche verrühren. Kartoffeln zugeben und unterrühren. Zitronenabrieb, Salz, Pfeffer, Zucker, Dill, Mehl und Backpulver zugeben und ebenfalls unterrühren.

Im heißen Waffeleisen portionsweise Waffeln backen, bei mir hat es für 7 Waffeln gereicht.

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Dipp miteinander verrühren.

Waffeln mit Dipp und Fisch anrichten.

Liebe Grüße
Stephi





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen