31 Januar 2012

Kartoffelflammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln

Pizza und auch Flammkuchen mag ich gerne, vor allem wenn es sich um einen sehr dünnen Boden handelt, der schön knuspert. In einer Ausgabe der Lecker-Zeitschrift habe ich vor einiger Zeit ein Rezept für einen Kartoffelflammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln entdeckt, der mich gleich angelockt hat. Dann habe ich ihn eine zeitlang so oft gemacht, dass ich ihn irgendwann nicht mehr sehen konnte und jetzt nach ca. halbjähriger Pause.. oder auch etwas länger, wollte ich ihn mal wieder machen. Und ja, er schmeckt mir wieder ^^ Aber ich glaube dieses mal hatte ich ein paar Zwiebeln zu viel... ich hatte 3 große, die 500 g auf die Waage gebracht haben, also ich denke, weniger reichen auch ;)
Für den Flammkuchenteig verwende ich immer ein tolles Rezept von chefkoch. Der Teig wird einfach super knusprig und sehr schmackhaft.




Kartoffelflammkuchen mit karamellisierten Zwiebeln

Teig:

200 g Mehl
1 TL Salz
1 EL Öl
110 g Wasser

Belag:

300 g Kartoffeln
ca. 300 - 400 g rote Zwiebeln
2- 3 Stiele Thymian (ich hab nach Gusto getrockneten genommen)
2 EL Zucker
4 EL Balsamico
200 g Creme fraiche oder Schmand
Salz, Pfeffer


Für den Teig die Zutaten gut verkneten und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 200 Grad vorheizen.

Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben hobeln.

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.
Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebeln für etwa 3 Minuten andünsten, dann den Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Mit dem Balsamico ablöschen und für ca. 3 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Flüssigkeit komplett verdampft ist. Die Thymianblättchen zugeben unterrühren und die Zwiebeln mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen.

Creme fraiche oder Schmand glattrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Den Teig auf Blechgröße ausrollen und auf ein Backblech legen, mit Creme fraiche (oder Schmand) bestreichen.
Die Kartoffelscheiben etwas überlappend darauf legen. Zum Schluss die Zwiebeln auf den Kartoffeln verteilen und den Flammkuchen für ca. 15 Minuten im Ofen backen.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Rote Zwiebeln kann man nie genug haben! :-)

    Vor allem, wenn sie karamellisiert sind. Da ist mein Mitkoch auch ein Fan von.

    AntwortenLöschen