08 Januar 2012

Kürbiskuchen mit Schokoguss

Kürbis war mir jahrelang unheimlich - nicht vorstellbar in meiner Küche. Bis ich vor knapp 2 Jahren entdeckt habe, dass ich Brot mit ofengerösteten Kürbis backen könnte. Als ich den Kürbis aus den Ofen nahm hat es mich dann doch dazu hingerissen ihn zu probieren und ich muss schon sagen, der Butternut hat mich gleich überzeugt. Sehr lecker.
So kam es, dass sogar 2 Butternut für Brot herhalten mussten, dann gab es keinen mehr zu kaufen und ich stand vor der Möglichkeit Hokkaido zu kaufen... das war mir dann aber doch noch etwas zu riskant...
Letztes Jahr wurde ich dann etwas mutiger, natürlich musste ich das Brot wieder backen, aber ich wollte auch noch andere Sachen mit Kürbis ausprobieren, so kam es das ich in der vergangenen Saison 6 Butternut, 1 Hokkaido und einen Spaghettikürbis verkocht und verbacken habe.

Sehr überzeugt hat mich dabei ein Rezept dass ich mal wieder in einer Lecker-Zeitschrift entdeckt habe für einen Kürbiskuchen mit Schokoguss, den gab es 4 mal bei uns. Einfach zu lecker! Ich hab ihn mit Spaghetti-, Butternutkürbis und auch Hokkaido gebacken. Geschmeckt hat er immer köstlich, mein Faforit ist aber der Butternut, der verleit dem Kuchen noch eine extrasüße. Die Farbe war nur jedes mal anders ;)

Was ich allerdings nicht empfehlen kann: rohen Spaghettikürbis zu schälen... das war echt ein Kampf, aber es war am Ende auch sooo lecker =))

Einen Hokkaido hatte ich jetzt noch daheim rumliegen und daher hab ich den Kuchen noch mal gebacken, nach den ganzen Plätzchen, möcht ich jetzt auch mal wieder nen "richtigen Kuchen" haben ;) Nur etwas hirnlos einkaufen war ich - denn ich hab keine Schokolade für den Guss gekauft, so hatte ich nur noch 1 Tafel Zartbitterschokolade daheim, immerhin hab ich noch nen Nikolaus aus Nussschokolade gefunden, naja nicht ganz das selbe, aber die Nüsse im Guss sehen auch witzig aus.





Kürbiskuchen mit Schokoguss

750 g Kürbis
250 g weiche Butter
200 g Zucker
20 g Vanillezucker
1 Prise Salz
6 Eier
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g gemahlene Mandeln

Guss:

200 g Zartbitterschokolade
100 g Sahne


Den Kürbis schälen und von den Kernen befreien und raspeln.

Ofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen.

Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren.
Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und in 2 Portionen unterrühren. Den geraspelten Kürbis unterheben und auf ein Blech streichen.

Für ca. 25 Minuten backen und auskühlen lassen.

Für den Guss die Schokolade hacken. Sahne erwärmen. Vom Herd nehmen und die Schokolade darin schmelzen. Auf den Kuchen gießen und gleichmäßig verstreichen.


Einige Stunden kühl stellen und die Schokolade fest werden lassen.



Liebe Grüße
Stephi




1 Kommentar: