29 Januar 2012

Sonntagssüß die 2.: Erdnussbutter-Blaubeer-Cantuccini

Was will man bei dem Wetter schon groß machen, es ist trüb und kalt, es nieselt oder auch mal nicht... rausgehen will ich da nicht wirklich. Bügeln muss ich jetzt auch nicht unbedingt... also hing ich meinen Gedanken etwas nach und dann kam mir dieser eine Gedanke, der mich immer wieder verfolgt hat, bis ich endlich in die Küche gelaufen bin....

Somit gibt es diese Woche nicht nur 1 Sonntagssüß bei mir, sondern gleich zwei. Schlemmen kann man doch nie genug.

Für einen Reisnudelsalat hab ich letztens Erdnussbutter gebraucht, das Ergebnis hatte mich auch wirklich überzeugt. Jetzt hab ich allerdings dieses Glas Erdnussbutter und weiß nicht so recht, was ich damit anfangen soll. Dann kam ich auf die Idee, dass ich diese doch sicher auch gut in Cantuccini unterbringen könnte. Aber nur Erdnussbutter da rein zu machen erschien mir wenig reizvoll.
Dann ist mir eingefallen, dass ich noch Blaubeeren daheim habe, außerdem auch noch einen Rest Pinienkerne, die wollte ich ja auch nicht zu lange liegen lassen, wäre ja schad drum, und ich hab noch eine Tafel Schokolade mit Karamellstückchen drin gefunden. Irgendwie klang das dann doch verlockend und schwupps bin ich in der Küche verschwunden, ich hab mich bei dem Rezept etwas an den Schokoladen-Biscotti von letzter Woche orientiert.


Erdnussbutter-Blaubeer-Cantuccini

1 Ei
100 g Zucker
20 g Vanillezucker
220 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Salz
50 g Blaubeeren, TK
50 g Pinienkerne (ersatzweise Erdnüsse)
40 g Erdnussbutter, cremig
60 g Butter
100 g Vollmilchschokolade mit Karamellstückchen (oder ander Schokolade nach Wahl)


Die Schokolade grob hacken.

Butter schmelzen, die Erdnussbutter zugeben und unter rühren in der Butter auflösen.

Den Zucker und Vanillezucker mit dem Ei dick schaumig schlagen.

Mehl, Backpulver und Salz mischen und über die Eimasse sieben und unterrühren. Schokolade und Pinienkerne zugeben und untermischen. Dann bis Butter-Erdnussbutter-Mischung zugeben und unterrühren, zum Schluss die Blaubeeren zufügen und kurz unterkneten.

Den Teig in 3 Teile teilen und zu 3 Rollen formen, evtl. die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, da die Blaubeeren etwas Saft abgeben. Die Rollen aufs Blech legen.


Im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad für 25 Minuten backen.


Das Blech herausnehmen (fasizinierenderweise hatte sich die lilane Farbe der Blaubeeren verflüchtigt ^^) und die Rollen jeweils in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden, diese wieder aufs Blech legen und die Temperatur des Ofens auf 120 Grad senken.
Die Cantuccini für ca. 20 Minuten fertig backen.

Die Cantuccini gut auskühlen lassen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. zweites süß? richtige entscheidung, toll sehen die cantuccini aus!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ja, 2. Süß ^^ ich konnte mich irgendwie nicht zurückhalten, wenn ich ne Idee hab, muss ich sie dann doch gleich umsetzen =) Freut mich, wenn sie dir gefallen.

    LG
    Stephi

    AntwortenLöschen