10 Januar 2012

Tarte Tatin "Surprise" nach Yotam Ottolenghi

Also ich muss schon sagen, mit jedem Rezept von Yotam Ottolenghi aus seinem Kochbuch "Genussvoll vegetarisch" finde ich es besser. Die Rezepte sind wirklich einfach nachzukochen und so lecker.
Dieses Mal hab ich  mir ein Rezept mit dem Namen "Tarte Tatin Surprise" rausgesucht, eine echte Herausforderung für mich, denn ich muss ein Karamell zubereiten, das ist bei mir bisher immer schief gegangen. Daher hatte ich erst etwas mit mir gerungen, ob ich es wirklich ausprobieren soll, aber das Rezept klang so vielversprechend und ich hab es erst die Tage wieder bei Arthurs Tochter kocht gesehen, die die Tarte auch schon nachgekocht hat. Ich musste es also einfach ausprobieren.
Und ich wurde nicht enttäuscht, mein Karamell ist gleich beim ersten Versuch etwas geworden. Und der Geschmack der Tarte ist einfach der Hammer!
Die Menge hat als Hauptspeise für uns 2 Personen genau gereicht.




Tarte Tatin "Surprise"

200 g Kirschtomaten
2 EL Öl
Salz, Pfeffer

500 g ungeschälte, am besten rotschalige Kartoffeln
1 große rote Zwiebel

40 g Zucker
10 g Butter

2 Zweige Oregano
150 g Ziegenhartkäse in Scheiben - ich hab aber Manchego verwendet
1 Stück Blätterteig in der Größe der Tarteform



Den Ofen auf 130 Grad vorheizen.

Die Tomaten halbieren, in eine Schüssel geben, das Öl zugeben und die Tomaten mit dem Öl überziehen. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech legen und mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Im Ofen für ca. 45 Minuten trocknen.


In der Zwischzeit von den Kartoffeln die Enden abschneiden und den Rest in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Im Salzwasser für ca. 20 Minuten gar kochen, abgießen und abkühlen lassen.

Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl und Salz für ca. 10 Minuten goldbraun rösten.

Die Tarteform mit Backpapier auslegen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 

Zucker und Butter in einen Topf geben und bei hoher Temperatur unter rühren erhitzen, bis ein nicht zu dunkler Karamell entstanden ist. Diesen gleichmäßig in die Tarteform gießen und die Form leicht in jede Richtung kippen, sodass der Karamell gut verteilt ist.

Die Oraganoblättchen vom Stiel zupfen und auf dem Karamell verteilen.
Mit den Kartoffelscheiben belegen, die Zwischenräume mit Tomaten und Zwiebeln ausfüllen. Alles großzügig mit Pfeffer und Salz würzen.


Mit den Käsescheiben belegen und am Schluss den Blätterteigboden auflegen und den Teigrand vorsichtig zwischen Backform und Füllung stecken.

Die Tarte für 25 Minuten backen, danach die Temperatur auf 180 Grad senken und für weitere 10 Minuten fertig backen, bis sie schön golden und knusprig ist.

Aus dem Ofen nehmen und für 2 Minuten ruhen lassen.



Mithilfe eines Tellers die Tarte stürzen, und die Backform abnehmen.

Auf Tellern anrichten und servieren.


Liebe Grüße
Stephi


1 Kommentar:

  1. Ein Tipp:
    In WELTÄDEN ist Za´atar aus Palästina erhältlich.

    AntwortenLöschen