26 Februar 2012

Melonen-Marmelade

Letztes Jahr wollte ich gerne mal wieder Wassermelone essen, da mein Freund sie aber leider nicht verträgt, sondern allergisch darauf reagiert, ist das immer etwas schwierig, ich will ja nicht alleine immer eine ganze Melone essen... also habe ich im Internet gestöbert, was man sonst noch mit der Wassermelone anstellen könnte. Dabei bin ich bei chefkoch auf ein Rezept für Melonen-Marmelade gestoßen. Allein in die Farbe habe ich mich gleich verliebt.
Außerdem bestand bei Marmelade die Chance, dass auch mein Freund davon essen könnte. Ich war skeptisch ob man die Wassermelone überhaupt rausschmecken würde, aber die Marmelade schmeckt eindeutig danach. Ich bin immer noch ganz fasziniert davon ;)
Natürlich kann man die Marmelade auch aus jeder anderen Melonensorte kochen.




Melonen-Marmelade

1,3 kg Melone, vorbereitet gewogen
850 g Gelierzucker 2:1
1 Zitrone, Abrieb und Saft


Die Melone in grobe Stücke schneiden und pürieren, in einen großen Topf geben, Zitronenabrieb und Zitronensaft zugeben und verrühren. Gelierzucker zugeben und gut verrühren.

Alles zum kochen bringen und ca. 4 Minuten köcheln lassen, dann mit einem TL etwas Flüssigkeit auf einen kleinen Teller geben und den Teller schräg halten, wenn die Marmelade schnell fest wird ist sie fertig, ansonsten noch etwas weiter köcheln lassen.

Saubere Schraubgläser hernehmen und mit heißem Wasser ausspühlen, die Melonenmarmelade randhoch hineingeben und das Glas sofort verschießen. Glas auf den Kopf stellen und die Marmelade auskühlen lassen.

Liebe Grüße
Stephi


1 Kommentar:

  1. wenn man die zucker/melonenmasse püriert und verrührt, über nacht ziehen lasst, ca. 24 std. und dann erst zu marmelade verarbeitet, schmeckt sie noch viel besser.

    AntwortenLöschen