04 März 2012

KitKat-Kuchen

Das Sonntagssüß geht jetzt schon ins zweite Jahr.
Und ich konnte es mir natürlich wieder nicht nehmen lassen auch an diesem Wochenende wieder eine kleine Köstlichkeit auf unseren Kaffeetisch zu zaubern. Backen hat ganz schön was mit Sucht zu tun ;)
Diese Woche habe ich mich für einen KitKat-Kuchen entschieden, den ich bei Chefkoch entdeckt habe, eigentlich habe ich den dort schon vor sehr langer Zeit entdeckt... ich kenne das Rezept bestimmt schon 5 Jahre, wenn nicht noch länger, faszinierenderweise hab ich ihn noch nie gebacken, wahrscheinlich, weil die KitKat schneller aufgegessen waren, als sie im Kuchen gelandet sind... das wäre zumindest eine mögliche Erklärung. Wahrscheilicher ist aber, dass ich Angst vor dem grandiosen Geschmack hatte und die daraus resultierenden Folgen von noch einem Stück und noch einem Stück... bis der Kuchen innerhalb eines Tages aufgefuttert ist und dann am besten eine Woche später schon wieder gebacken werden muss...
Nicht auszudenken, wenn so etwas passieren würde...




KitKat-Kuchen

220 g KitKat mini
1 kl. Dose Mandarinen
200 g Butter, sehr weich
160 g Zucker
4 Eier
200 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
2 TL Backpulver


Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Mandarinen abtropfen lassen.

Von der KitKat-Packung 6 kleine KitKat-Päckchen zur Seite legen (also insgesamt 12 Einzelriegel).

Die restlichen KitKat auspacken und am Besten mit der Küchenmaschine klein hacken, ansonsten mit dem Messer fein hacken.

Butter mit Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl mit Puddingpulver und Backpulver mischen und in 2 Portionen unter die Eiermasse rühren. Dann die zerkrümelten KitKat darunterrühren.

Die Hälfte des Teiges in die Kastenform geben und gleichmäßig verstreichen.

Die Mandarinen zum restlichen Teig geben und mit dem Handrührgerät unterrühren, die Mandarinen sollen zerplatzen und sich überall im Teig gut verteilen.

Dann 3 der zurückgelegeten KitKat-Päckchen hernehmen und in die einzelnen Riegen brechen, diese auf den Teig in der Kastenform legen.
Mit dem restlichen Teig bedecken und glatt streichen.

Den Kuchen im Ofen für ca. 60 Minuten backen, Stäbchenprobe machen! Ich hatte eine etwas kleinere Kastenform, ich hatte den Kuchen 75 Minuten im Ofen.


Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Hört sich gut an!! Der ist auch bestimmt ned so trocken wie normale Kastenkuchen oder?

    AntwortenLöschen
  2. Nee, schon allein durch die Mandarinen ist er saftiger ;)

    AntwortenLöschen