12 April 2012

Pistazien-Mandel-Tartelettes

Ich muss sagen, ich liebe Pistazien für mein Leben gerne, meistens ist es zwar ein ganz schönes gefummle an die kleinen Köstlichkeiten ranzukommen, aber vielleicht macht sie das auch zu etwas Besonderen.
Was für mich besonders lecker klang waren die Pistazien-Mandel-Tartelettes die ich bei CharlottenBlog entdeckt habe. Die musste ich unbedingt ausprobieren, vor allem weil ich mir kürzlich erst diese tollen Tarteletteformen gekauft habe, die immer noch ein ihr erstes Mal backen warteten ;) Also hab ich den Ofen gleich angeworfen und diese total leckeren kleinen Küchlein gebacken, nicht zu süß und einfach zu köstlich - ok, ich hab das Orangenblütenwasser weggelassen, vor allem auch weil ich etwas Angst hatte, das sie mir am Ende wieder zu sehr nach Orangen als etwas anderem schmecken würden und ich habe auch den Guss weggelassen. Für mich waren sie so einfach perfekt.



Pistazien-Mandel-Tartelettes

Boden:

100 g Butter
150 g Mehl
1 Prise Salz
2 TL Puderzucker
1 - 2 EL kaltes Wasser

Füllung:

60 g sehr weiche Butter
1 Ei
30 g Puderzucker
20 g Zucker
100 g gemahlene Mandeln
100 g Pistazien, geschält, bei mir auch gesalzen


Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben, Salz und Puderzucker untermischen, dann die Butter in Stücken zugeben und die Butter mit der Mehlmischung verkrümeln, so dass kleine Streuselchen entstehen, dann das Wasser Löffelweise zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Für die Füllung Butter, Ei, Puderzucker und Zucker in eine Schüssel geben und gut verrühren, dann mit Mandeln nach und nach zugeben und unterrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und vierteln, jedes viertel rund ausrollen und 4 Tarteletteförmchen damit auslegen.
Die Mandelcreme auf die Tarteletteförmchen aufteilen und glatt streichen, dann mit den Pistazien großzügig belegen.


Für 30 bis 40 Minuten im Ofen backen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. ich liebe pistazien auch... wenn gesalzen, dann ess ich die ganze packung auf :-( dein rezept ist eine süße variante, wo ich die finger aber auch nicht lassen könnte. hört sich und sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    wenn du Pistazien, vor allem auch die gesalzenen magst, dann solltest du die Tartelettes unbedingt ausprobieren, ich finde die gesalzenen in der Schale gehen super, man hat zwar bissl was zum puhlen, aber der Geschmack der kleinen Törtchen entschädigt jede Sekunde Fummelarbeit =)

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen