29 April 2012

Rhabarber Muffins

Es ist Sonntag - Zeit für war süßes. Und ich bin immer noch im Muffinfieber.
Außerdem bin ich froh der Tatsache, dass es Rhabarber gibt. Daher gibt es diese Woche Rhabarber Muffins, aber nicht irgendwelche. Ich hab mir ein tolles Backbuch von Martha Stewart gekauft: Cupcakes. In dem es auch ein tolles Rezept für Rhubarb Cupcakes with Whipped Cream gibt. Das wollte ich unbedingt ausprobieren, auch wenn ich es ohne Sahnehäubchen gebacken habe. Ich hab noch drüber nachgedacht, ob ich ein anderes Topping machen soll und in dieses auch den Rhabarber mit Vanillesirup einbauen soll, aber so recht ist mir dazu nichts eingefallen, daher gibts sie bei uns nur "nackig". Aber die Muffins schmecken auch ohne das kleine Häubchen richtig lecker, die Muffins sind richtig toll fluffig, wie ein Biskuitteig.
Ein richtig tolles Rezept, ich freue mich schon drauf, auch andere Rezepte aus dem Buch auszuprobieren.



Rhabarber Muffins

180 g Mehl
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1/2 TL Salz
110 g weiche Butter
110 g Zucker
80 g Vanillezucker
2 Eier
120 g Schmand
250 g Rhabarber


Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden.

Mehl mit Backpulver, Natron und Salz mischen.

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Eier einzeln unterrühen. Dann die Hälfte der Mehlmischung unterrühren, dann den Schmand und zum Schluss die restliche Mehlmischung unterrühren. Dann den Rhabarber unterheben.

Teig in Muffinförmchen füllen und für ca. 25 Minuten backen.



Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Ach wie gerne würde Ich jetzt so einen Muffin probieren ;)*sabber

    ╔╗.....♥
    ║═╗aaaaanz viele liebe
    ╚═╝.╠╣ERZLICHE Grüße in den Sonntag
    von Kerstin ☸ڿڰۣ-

    AntwortenLöschen