24 Mai 2012

Rhabarber-Chutney

Als letztes Jahr die Spargel und Rhabarbersaison vorbei war, ist mir ein Rezept aus der Lecker in die Hand gefallen und zwar für gebratenen Spargel mit übergrilltem Feta und Rhababer-Chutney, ich hab mir also das Rezept gut verwahrt (immerhin, ich hab es wiedergefunden ;)) und hab mich dieses Jahr gleich an die Umsetzung des Rhabarber-Chutneys gemacht, im "Ganzen" hat mich das Rezept nicht so gereizt, ich wollte nur das Chutney haben ^^
Ich hab zum ausprobieren jetzt erst mal nur die Hälfte zubereitet, eine tolle Menge zum ausprobieren, ich hab ein Glas mit 230 ml rausbekommen und ca. 2 EL die ich gleich zur direkten Verkostung benutzen konnte.
Eine tolle Sache, auch gerade zu gegrilltem Fleisch, wie Hähnchen oder Schwein. Auch super als kleine Zugabe für Saucen der 2 Fleischsorten. Ich kann es also empfehlen!



Rhabarber-Chutney

250 g Rhabarber
1 Schalotte
1 rote Chili
1 EL Senfsaat
60 g flüssiger Honig
75 g weißer Balsamico
Salz, Pfeffer
1 EL Öl

Rhabarber in kleine Stücke schneiden.
Schalotte fein würfeln, Chili von den Kernen befreien und ebenfalls klein würfeln.
Öl in einen Topf geben und erhitzen, Schalotten, Chili, Senfsaat und Rhabarber zugeben und andünsten, Honig zugeben und unterrühren. Mit dem Essig ablöschen, aufkochen lassen und bei geringer Hitze für ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort in ein Schraubglas füllen und verschließen. Für ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann wieder herumdrehen und auskühlen lassen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Das ist köstlich, hab gestern ein Glas geschenkt bekommen ;o)
    Dein Rzz kommt wie gerufen .

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt toll! Das speicher' ich mir gleich mal ab. :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen