08 Mai 2012

Sushi mal 2

Suhsi mag ich sehr gerne, vor allem kleine Makiröllchen. Irgendwann dachte ich mir, dass es auch mal an der Zeit ist, selbst auszuprobieren Sushi herzustellen. Als wir dann auch noch von Freunden einen tollen Wasabimeerrettich Geschenk bekommen haben, dachte ich, dass der perfekt fürs Sushi wäre. Also hab ich es ausprobiert... Für den Anfang wollte ich erst mal ganz leicht anfangen, einfach ein Noriblatt, mit Reis und mit Räucherlachs und Gurke gefüllt.
Gut das rollen muss ich noch üben, die Sache mit der richtigen Dosis Reis ist gar nicht so einfach, ab und an hab ich auch das Problem, dass der Reis etwas zu feucht ist und vor allem ich es nicht so gut raushabe ihn gleichmäßig auf das Noriblatt zu streichen. Aber gut, das sind Feinheiten die bestimmt mit der Zeit kommen, ich hab noch Hoffnung, immerhin lernen Sushimeisten 5 Jahre um die kleinen Köstlichkeiten perfekt rollen zu können, also hab ich noch Zeit ;)
Diese mal hab ich auch noch eine neue Variante von Steffen Henssler ausprobiert: Sushi-Rolle mit gegrilltem Paprika, eine Inside-Out-Rolle, eine neue Herausforderung, ich finde beim ersten Mal ist sie recht gut gelungen =)



Sushi in 2 Varationen

300 g Sushireis
550 g Wasser


Sushizu:

50 g Reisessig
15 g Salz
42 g Zucker

Füllung:

150 g Räucherlachs
1 große Salatgurke
10 Noriblätter
1 Glas gegrillte Paprika
1 Bund Frühlingszwiebeln

Wasabipaste oder Wasabimeerrettich nach Geschmack


Sushireis gründlich waschen, bis das Wasser klar bleibt, dann den Reis ca. 1 Stunde einweichen, abgießen und zusammen mit den 550 g Wasser in einen Topf geben, aufkochen und 5 Minuten kochen, dann auf niedrigster Stufe 10 Minuten ziehen lassen.

Reisessig, Salz und Zucker gründlich verrühren.

Den Reis in eine Schüssel geben und mit dem Sushizu übergießen und gut verrühren, Reis mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 15 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Räucherlachs in Streifen schneiden.
Salatgurke halbieren und mit Hilfe eines kleinen Löffels die Kerne entfernen. Gurke längs in Streifen schneiden.

Den Paprika gut abtropfen lassen und halbieren.

Frühlingszwiebeln längs halbieren.

Noriblätter in der mit Hilfe einer Schere halbieren.

Sushi-Rolle mit gegrilltem Paprika:




Noriblatt auf die Bambusmatte legen, mit etwas Reis bestreichen, Noriblatt mit der Reisseite nach unten auf ein Stück Frischhaltefolie legen, auf das Noriblatt einen dünnen Strich Wasabi streichen. Frühlingszwiebel und Gruke darauflegen und aufrollen. Dann je 2 Hälften Paprika hernehmen und außen auf den Reis legen, nochmals andrücken und die Rolle in 6 Teile schneiden.


Sushi-Rolle mit Räucherlachs:




Ein Noriblatt auf die Bambusmatte legen, mit etwas Reis bestreichen. Einen dünnen Strich Wasabi  auf den Reis streichen, mit etwas Lachs und Gruke belegen und mit Hilfe der Matte aufrollen, etwas andrücken. Rolle mit einem scharfen Messer in 6 Teile schneiden. 

Liebe Grüße
Stephi


Kommentare:

  1. ein projekt, das ich auch bald angehen möchte!!! ich finde, dein ergebnis kann sich sehen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      vielen Dank, ich hab schon 4 Mal vorher geübt ;) zumindest die normalen Röllchen, ich finde das Rollen klappt ganz gut, nur die Sache mit dem gleichmäßig auftragen des Reises auf das Noriblatt muss ich noch üben ;) Naja, man darf ja gerne sehen, dass es selbstgemacht ist ;)

      LG, Stephi

      Löschen