05 Mai 2012

Sweet & Sticky Roast Quail

Vor einiger Zeit hab ich bei uns Wachteln entdeckt, ich was total fasziniert, ich hatte noch nie Wachteln gegessen und sonst hatte ich die noch nirgends gesehen, daher hab ich die Chance gleich genutzt und hab sie einfach gekauft, da ich noch nicht wusste, was ich damit anfangen sollte, hab ich sie erst mal im TK verstaut.
Dann hatte ich auch schnell ein Rezept von Jamie Oliver gefunden, aus einer seinen neuen Zeitschriften, das Problem was es dabei gab, es ist mit Granatapfel, toll, denn seit ich die Wachteln gekauft habe, hab ich keine Granatäpfel mehr gesehen.. doch letzte Woche war es endlich soweit, ich hab Granatäpfel entdeckt und gleich einen eingepackt. Heute war es dann endlich soweit und ich hab das Rezept ausprobiert.
Dazu reicht Jamie Fladenbrot, das hab ich natürlich selbst gebacken, nach einem Rezept für Pita, dass ich bei chili und ciabatta gefunden habe.
Zusätzlich hab ich noch einen kleinen Dipp gemacht. War wirklich lecker, auch die Wachteln, ich finde sie schmecken etwas "feiner" als Hähnchenfleisch, aber schon ähnlich.



Sweet & Sticky Roast Quail - geröstete Wachteln

2 ganze Wachteln
1 EL Za´atar
1 Römersalat
3 EL Öl
1 Granatapfel
1 TL Koriandersamen
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL Honig

Fladenbrote:

100 g Weizenmehl 550
125 g Weizenmeh l 1050
150 g Wasser
2 g Hefe
5 g Salz
1/2 EL Öl

Dipp:

2 EL Schmand
4 EL Milch
1 TL Weißweinessig
1/2 Limette, den Saft
Salz, Pfeffer, Zucker
1 TL Öl


Für die Fladenbrote Wasser in eine Schüssel geben, Hefe hineinkrümeln und unterrühren, das Weizenmehl 1050 zugeben und mit einem Kochlöffeln gut verrühren (ca. 1 Minute / 100 Runden).

Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Wachteln marinieren, dafür Öl mit Kreuzkümmel, Ingwer und gemörstetem Koriander verrühren, den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen (am besten mit einem Löffel auf die Schale schlagen und nach einigen Schlägen kurz gegen den Granatapfel drücken, dann sollten alle Kerne einfach herausfallen) und ebenfalls unter die Ölmischung rühren. Wachteln zugeben und gut mit der Marinade einreiben. Abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

Dann die Fladenbrote weiter zubereiten:

Salz über den Vorteig streuen, Öl zugeben und verrühren, Weizenmehl 550 zugeben und unterkneten, Teig wieder abdecken und weitere 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Dann den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und in 4 Teile teilen, jedes Teil flach ausrollen und auf ein Blech legen.

Blech in den Ofen schieben und für ca. 4 - 5 Minuten backen, bis die Brote schön aufgebläht sind, dann die Fladenbrote herausnehmen und in ein Küchentuch einwickeln, dass die Brote schön weich und warm bleiben.

Die Wachteln aus der Marinade nehmen und in eine ofenfeste Form legen, dann die Marinade darübergeben.


Ofen auf 200 Grad herunterdrehen und die Wachteln in den Ofen schieben und für ca. 30 Minuten backen, dabei immer wieder wenden, die letzten 10 Minuten den Za´atar über die Wachteln streuen und fertig backen.

In der Zwischenzeit den Salat waschen und in feine Streifen schneiden und auf einen Teller geben.

Für den Dipp Schmand mit Milch glatt rühren, Öl, Essig und Limettensaft zugeben und unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Etwas von dem Dipp über den Salat träufeln.

Wachteln aus dem Ofen nehmen und auf den Salat legen, die Granatapfelsauce über den Salat verteilen und die Fladenbrote dazureichen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen