23 Juni 2012

Blumenkohl mit Zucchini-Pesto

Heute gibt es eines der leckersten Essen, die ich in der letzten Zeit gegessen bzw. gekocht habe. Und das Rezept stammt nicht vor irgendwo, nein, meine Essen & Trinken- Marathon geht natürlich weiter, da ich ja nun die Ausgebe 6/2012 in meinen Händen halte, werde ich diese noch ausgiebig testen. Dieses mal hab ich mich für einen total köstlichen Blumenkohl mit Zucchini-Pesto entschieden. Das Gericht war so toll! Der Blumenkohl kommt nicht einfach so daher, sondern gleich in 2 Variationen, einmal gebraten und einmal zu einem göttlichen Püree verarbeitet - ja ich weiß, ich habe hier auf dass passieren verzichtet, aus gutem Grund, ich mag die grobe Konsistenz einfach zu gerne, auch wenn es auf dem Bild etwas komisch ausschaut ;) Das Zucchinipesto besteht aus gegarten und pürierten Zucchini, vermischt mit einem Hauch Minze - ja bei mir war es nur ein Hauch, im Originalrezepte werden 5 Stängel verwendet.. das war mir echt zu viel, bei mir gabs noch Petersilie in ausreichender Form dazu.. außerdem gibt es als kleine Beigabe gebackenen Fladenbrote - bei mir Tortillas, die ich eh noch übrig hatte. Eigentlich kommt auf die Brote eine Mischung aus Orangenmarmelade mit Butter und Schwarzkümmel.. hm... also Orangenmarmelade hatte ich keine zu Hause, da wir auch nicht wirklich zu der Sorte "Marmeladenesser" gehören, fand ich es nicht sinnvoll, wegen 30 g gleich ein ganzes Glas zu kaufen, ich dachte mir, eine von meinen unzähligen offenen Marmeladen wird es auch tun - ich hab mich nach einem kurzen Blick für eine Holundermarmelade (aus den Blüten) entschieden, das passte super zu dem Essen, da wir auch nicht zum Lager der Schwarkümmelfans gehören, gabs einfach noch ein paar Leinsamen.
Das Essen war echt super lecker, das mach ich noch ganz, ganz oft =)





Blumenkohl mit Zucchini-Pesto

1 großer Blumenkohl (ca. 1 kg)
50-100 ml Sahne
30-50 ml Mineralwasser
20 g Butter

Pesto:

300 g Zucchini
5 Blättchen Minze
5 Stiele Petersilie
2 EL Weißweinessig
Öl
Salz, Pfeffer, Zucker

Fladenbrot:

2 Tortillas
30 g Butter
30 Orangen- oder Holunderblütenmarmelade
1 TL Schwarzkümmel oder 2 EL Leinsamen
Chilisalz


Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Zucchini längs vierteln und in dünne Scheiben schneiden, etwas Öl in einen Topf geben und die Zucchinischeiben ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen, vom Herd nehmen und 50 g Zucchini abnehmen, diese mit 3-4 EL Öl, Minze, Petersilie, Salz, Pfeffer und etwas Zucker pürieren.
Zucchinipüree unter die Zucchinischeiben rühren, zum Schluss den Essig zugeben und unterrühren, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Blumenkohl in die einzelnen Röschen zerteilen, im Salzwasser für 5 Minuten garen, dann ca. 1/3 - 1/2 des Blumenkohls mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und auf die Seite legen, etwas abkühlen lassen, dann in Scheiben schneiden.
Den restlichen Blumenkohl noch 3 Minuten weitergaren und abgießen, in ein hohes Gefäß geben und etwas ausdampfen lassen. Mineralwasser und Sahne zugeben, die Sahne und das Mineralwasser je nach Konsistenz bzw. Blumenkohlmenge anpassen und pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Für die Fladenbrote die Butter zusammen mit der Marmelade und dem Kreuzkümmel bzw. den Leinsamen in einen Topf geben und unter rühren schmelzen.
Die Buttermischung auf die Fladenbrote streichen und diese in jeweils 8 Ecken schneiden, auf ein Blech legen und für ca. 5 Minuten in den Ofen schieben, bis sie leicht bräunen.

Den restlichen, in Scheiben geschnittenen Blumenkohl in der Butter in einer Pfanne ca. 3 - 4 Minuten anbraten, bis er etwas Farbe genommen hat.

Gebratenen Blumenkohl mit Blumenkohlpüree und Zucchinipesto anrichten, Fladenbrotecken mit etwas Chilisalz bestreuen und dazu reichen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen