13 Juni 2012

Zitronen-Hackbällchen mit Reisnudeln und Dippsauce

Fremdkochen Grillen
Bei Hüttenhilfe gibt es wieder ein schönes Femdkochen; es geht dieses mal um Grillrezepte. Genau nach meinem Geschmack momentan =)
Da ich mich ja mit neuen Rezepten eingedeckt habe - unter anderem hab ich bei Chili und Ciabatta gestöbert, da ich bei Petra die meisten tollen Rezepte entdeckt habe, wollte ich auf für das Fremdkochen ein Rezept von ihr auswählen. Daher gibt es bei mir Zitronen-Hackbällchen mit Reisnudeln und Dippsauce. Wirklich klasse vor allem auch die Zitronen-Hackbällchen sind oberlecker, ich finde, dass man die Zitronen nicht direkt herausgeschmeckt hat. Aber die Gesamtgeschmackskombination war einfach super lecker. Vor allem auch im Zusammenspiel mit der Dippsauce, die herrlichen asiatisch war und die Reisnudeln - bei mir gleich mit den gebratenen Frühlingszwiebeln vermischt, einfach toll. Da muss man echt mit den Mengen aufpassen, denn es kann gut sein, dass man sonst zu 2. Portionen isst, die sonst eigentlich 4 oder 5 Personen verdrücken würden. Ich muss das Rezept dieses Jahr auf jeden Fall noch ein paar mal auf den Tisch bekommen ^^
Die Dippsauce reicht übrigens super für mindestens 4 - 6 Personen. Verschlossen im Kühlschrank ist sie sicherlich auch gut bis zur nächsten Grillrunde haltbar.

Also: Unbedingt nachgrillen!



Zitronen-Hackbällchen mit Reisnudeln und Dippsauce

Hackbällchen:

500 g gemischtes Hackfleisch
1 Zitrone, den Abrieb
1 Schalotte
1 EL Fischsauce
1 EL Speisestärke
1/2 rote Chili
1 TL Zucker
1/2 TL Salz

Dippsauce:

50 g Zucker
120 ml Wasser
60 ml Reisessig
60 ml Fischsauce
2 Knoblauchzehen
1/2 Möhre
1/2 rote Chili

Nudeln:

150 g Reisnudeln
1 EL Sesamöl
1 Knoblauchzehe
1 Bund Frühlingszwiebeln


Für die Hackbällchen das Hackfleisch in eine Schüssel geben.
Schalotte schälen und fein würfeln, Chili von den Kernen befreien und fein hacken. Beides zum Hackfleisch geben, Zitronenabrieb, Fischsauce, Speisestärke, Chili, Zucker und Salz zugeben und alles gut miteinander vermengen. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für 4 Stunden (mindestens jedoch 15 Minuten) kalt stellen.

Für die Sauce Wasser und Zucker in einen Topf geben und erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Die Kerne von der Chili entfernen und fein hacken, Möhre schälen und fein reiben.
Knoblauch entweder fein hacken, oder einfach nur vierteln (je nachdem, ob man den Knoblauch nachher mitessen möchte oder nicht).
Reisessig und Fischsauce unter das Zuckerwasser rühren, Chili, Möhre und Knolbauch zugeben und verrühren.


Die Reisnudeln nach Packungsanweisung gar kochen und abgießen, zurück in den Topf geben und mit dem Sesamöl vermischen.
Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch fein hacken und zusammen in etwas Öl anbraten, bis sie schön weich geworden sind (dauert ca. 3 - 5 Minuten) und zu den Reisnudeln geben, alles gut miteinander verrühren.

Die Hackmasse aus dem Kühlschrank nehmen und kleine Bällchen daraus formen ( bei mir waren es 10 Stück).
Hackbällchen auf dem Grill von jeder Seite ca. 5 Minuten grillen.

Reisnudeln auf einen Teller geben, die Bällchen darauf verteilen und zusammen mit der Dippsauce servieren und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen