31 Juli 2012

Mischbrötchen

Ich bin immer wieder auf der Suche nach  neuen Brötchenrezepten, vor allem nach solchen, die man schon am Abend vorher vorbereiten kann und morgens nur noch in den Ofen schieben muss, beim Plötzblog bin ich dann auch mal wieder fündig geworden, denn da gibts ein tolles Rezept für Mischbrötchen. Da konnte ich natürlich mal wieder nicht wiederstehen und hab sie gleich ausprobiert - obwohl man sich jetzt echt fragen sollte, warum ich das Rezept erst jetzt wahrgenommen habe, immerhin geistert es schon seit März bei Lutz auf dem Blog rum - anscheinend hatte ich mal wieder Tomaten auf den Augen ;)
Auf jeden Fall ist es ein schönes und schnelles Brötchenrezept für sehr leckere Brötchen, obwohl ich sagen muss, die Schneebrötchen und Dinkel-Roggen-Spiralen sind in der Kategorie "Über-Nacht-Brötchen" immer noch an obersten Stelle. Aber dann könnten mit etwas Abstand schon die Mischbrötchen kommen ;)


Ein weiteres Rezept, das wie gemacht ist fürs YeastSpotting.



Mischbrötchen

200 g Dinkelmehl 630
100 g Weizenmehl 550
100 g Weizenmehl 1050
80 g Roggenschrot
310 g Wasser
5 g Hefe
10 g Salz

Leinsamen und Sesam zum wälzen


Mehle mit Roggenschrot mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz zugeben und ebenfalls untermischen. Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen, dabei alle 20 Minuten falten.

Den Teig abgedeckt für 12 - 14 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ofen auf 220 Grad vorheizen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, vorsichtig zu einem Rechteck ziehen und in 8 gleichgroße Teile teilen.

Leinsamen und Sesam mischen. Teiglinge an der Oberseite jeweils etwas befeuchten und die die Saatenmischung drücken und auf ein Blech legen.

Teiglinge in den Ofen schieben, gut schwaden und ca. 20 Minuten backen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen