15 August 2012

Ananasschnecken

Ananas mag ich sehr gerne, allein der Duft wenn man dran riecht... doch kann ich sie nicht immer pur essen, nur ein paar Stücken, mehr vertrag ich davon leider nicht. Gekocht ober gebacken sieht die Sache aber anders aus, allerdings muss ich sagen, dass mir so Kompott gar nicht liegt, es erinnert zwar irgendwie immer bissl an Omi, mehr aber auch nicht ;)
Irgendwann kam mir die Idee Ananas in ein Brot zu werfen, doch nur Ananas fand ich dann auch wieder langweilig, also hab ich noch Pistazien und Chili, sowie Limette und etwas Honig dazu gegeben und fertig war die Füllung für eine Ananasschnecke. Eigentlich kann man sie gleich pur essen, einfach reinbeißen und vernaschen, lecker sind sie auch mit etwas Butter, da die Füllung aber nicht zu übertrieben ist kann man sie durchaus auch herzhaft belegen, eigentlich sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, man denke ja nur an Toast Hawaii ;)




Ananasschnecken


Vorteig: 

200 g Weizenmehl 550
100 g Vollkornweizenmehl
195 g Wasser
2 g Hefe
5 g Salz

Füllung:

200 g Ananas, frische, vorbereitet gewogen
80 g Pistazien, gesalze, geröstet
1 Limette
2 TL Honig
1 grüne Chilischote

Teig: 

300 g Weizenmehl 550
250 g Weizenmehl 1050
10 g Hefe
12 g Salz
260 g Wasser


Für den Vorteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und verkneten, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen (ca. 14 -16 Stunden).

Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und verkneten, wenn sich ein Teigball bildet, den Vorteig stückchenweise zugeben und alles gut verkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Ananas schälen, den Strunk entfernen und in kleine Würfel schneiden.
Die Pistazien mit einem Messer grob hacken. Chilischote halbieren, entkernen und fein hacken, mit den Pistazien und der Ananas vermischen.
Limettenschale abreiben, Limette auspressen, beides mit dem Honig verrühren und über die Ananasmischung geben, gut verrühren und beiseitestellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (ca. 5 mm dick) und großzügig mit der Ananasmischung bestreichen. Teig von der Längsseite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in 18 Rollen schneiden.


Diese auf 2 Bleche verteilen und nochmals abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 210 Grad vorheizen.

Die Ananasschnecken ca. 15 Minuten goldbraun backen und auskühlen lassen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen