14 August 2012

Hähnchen in Johannisbeermarinade

Wir wollten mal wieder grillen aber so recht ist mir keine Idee gekommen, was wir denn grillen könnten, ich wusste nur, dass es Hähnchen sein sollte aber sonst? Wie ich es oft bei solchen Problemen mache, hab ich einfach mal den Kühlschrank geöffnet, da ist mir dann gleich die Flasche mit dem Johannisbeersirup mit Zitronengras ins Auge gefallen - hm, warum keine Marinade mit dem Sirup herstellen? Würde sicher auch dem Fleisch eine witzige Farbe geben (nun gut, ich muss sagen, Rotwein hätte die gleiche Farbe ergeben ^^).
Ich hätte natürlich auch noch etwas Zirtonenabrieb oder Zitronengras hineingeben können, das hätte der ganzen Sache sicher noch einen zusätzlichen Kick gegeben, aber so war es auch sehr lecker.



Hähnchen in Johannisbeermarinade

500 - 600 g Hähnchenbrust
2 EL Johannisbeersirup mit Zitronengras
2 EL Öl
1 TL Honig
1 TL Senf
Salz, Pfeffer


Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen und große Stücke halbieren. Hähnchenbrust in einen Gefrierbeutel geben.

Johannisbeersirup mit Öl, Honig und Senf verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und über das Hähnchenfleisch gießen.

Den Gefrierbeutel verschließen und alles gut miteinander vermischen. Hähnchen im Kühlschrank mindestens 5 Stunden durchziehen lassen.

Hähnchen aus der Marinade nehmen und auf dem heißen Grill ca. 7 Minuten pro Seite grillen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen