27 August 2012

Honungssyrad Rag - Honigbrot mit Sauerteig und Roggen

Eines der spannendsten Brotrezepte, was ich die letzten Wochen entdeckt habe ist das Honungssyrad Rag - Honigbrot mit Sauerteig und Roggen. Das Rezept dafür hab ich vom Kochtopf. Endlich mal wieder ein Rezept, bei dem ich meinen Sauerteig testen kann, bei dem ich immer noch etwas skeptisch bin, ob das so funktioniert wie ich mir das ausgedacht habe, aber ich denke, ich bin auf einem guten Weg. Spannend fand ich vor allem die recht hohen Menge an Honig im Brot, die der Kruste so am Ende noch eine tolle Farbe und zusätzliche Knusprigkeit verleiht. Ich kann es also schon mal vorwegnehmen: es ist eines der besten Brote, die ich in letzter Zeit gebacken habe.
Der Roggenanteil hätte für mich noch etwas höher sein können, aber gut. Es lohnt sich auf jeden Fall gleich die doppelte Menge zu machen, ich hab mich erstmal nur für die einfache Menge entschieden, aus der eigentlich nur 1 Laib gebacken wird, aber ich hab mich trotzdem dazu entschlossen 2 kleinere Laibe daraus zu backen. Ich werde es auf jeden Fall wieder backen!



Diese Brot geht dann dieser Woche auch mal wieder ab zum YeastSpotting.



Honungssyrad Rag - Honigbrot mit Sauerteig und Roggen 

Sauerteig:

30 g Sauerteig
160 g Wasser
100 g Weizenmehl 550
40 g Roggenmehl
20 g Honig

Teig:

500 g Weizenmehl 550
260 g Wasser
4 g Hefe
14 g Salz


Für den Sauerteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und verkneten, abgedeckt bei Zimmertemperatur über Nacht gehen lassen, ca. 12 - 14 Stunden.

Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz ebenfalls zugeben und untermischen. Sauerteig und einen Teil es Wasser zugeben und verkneten, nach und nach das restliche Wasser zugeben und alles zu einem glatten, weichen Teig verkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen, dabei nach 30 und 60 Minuten falten.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsflächen geben und halbieren, je vorsichtig zu einem länglichen Teig formen (nicht wirken) und aufs Blech legen.

Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Brot gut geschwadet in den Ofen schieben und 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 200 Grad herabsenken und weiter 10 - 15 Minuten backen.

Ofen ausschalten, Ofentür öffnen und die Brote noch 5 Minuten im Ofen ruhen lassen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.


Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Perfekt gelungen! Ich muss es auch wieder mal backen. Wenn du den Roggenanteil erhöhst, musst du eventuell auch die Wassermenge anpassen. Aber das weisst du ja...

    AntwortenLöschen