12 August 2012

Mini-Muffins mal 2

Bei ich bin dann mal in der Küche stöbere ich ja immer wieder gerne, mir ist dabei ein Rezept für zweierlei Madeleines in die Augen gefallen. Eigentlich war ich letztens sogar versucht mir eine Madeleinesform zu kaufen, hab mich aber dann doch dagegenentschieden, weil ich schon eine Mini-Muffinbackform zu Hause habe, die ich eh mal öfter verwenden könnte. Als ich dann das Rezept entdeckt habe, dachte ich, dass muss ich unbedingt gleich nachbacken und hey - ich werde meine Mini-Muffinbackform dafür hernehmen. Es war eine super Idee, denn diese kleinen Küchlein schmecken einfach göttlich. Sie sind so schön weich und fluffig und so fix zubereitet, schon nach 10 Minuten wanderte mein Blech in den Ofen, nach weiteren 10 Minuten kamen diese kleinen köstlichen Dinger schon wieder aus dem Ofen. Was will man mehr!



Mini-Muffins

2 Eier
80 g Zucker
85 g Mehl
1 TL Backpulver
90 g weiche Butter

Blaubeeren oder andere Beeren
Holunderblütenzucker


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Eier und Zucker schaumig schlagen, Mehl und Backpulver mischen und unter die Zuckermischung rühren.
Weiche Butter zugeben und unterschlagen.

Je 1 TL Teig in eine kleine Muffinform geben.

Die Hälfte der Muffins mit den Heidelbeeren belegen (ich hab 3 pro Form verwendet) die andere Hälfte der Muffins mit dem Holunderblütenzucker bestreuen.

Muffins für ca. 8 - 11 Minuten in den Ofen schieben, bis sie eine goldbraune Farbe haben, herausnehmen und abkühlen lassen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen