18 September 2012

Apfelbrot mit Cidre

Irgendwie steh ich grad auf Frucht - am besten Apfel - im Brot. Daher hab ich gleich mal wieder was neues mit Cidre ausprobiert, natürlich kam auch noch etwas geraspelter Apfel mit ran. Und der restliche Cidre, den man nicht für das Rezept benötigt, den kann man in der Zwischenzeit super trinken ;)
Ich mag das Brot sehr gerne, durch die Süße des Apfels scheint das Brot noch etwas knuspriger zu werden, hat damit auch einen angenehmen milden Geschmack und ist momentan eins meiner Lieblingsbrote, ich glaub, ich muss bald wieder Nachschub backen.


Ein weiteres köstliches Brot fürs YeastSpotting.


Apfelbrot mit Cidre


Vorteig:

150 g Weizenmehl 550
50 g Roggenmehl
200 g Wasser
2 g Hefe

Teig:

330 g Weizenmehl 550
100 g Weizenmehl 1050
100 g Vollkornweizenmehl
200 g Apfel, geschält und geraspelt
180 g Cidre
10 g Hefe
15 g Salz


Für den Vorteig alle Zutaten gut miteinander verrühren und mit Frischhaltefolie abgedeckt über Nacht (ca. 12 Stunden) bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Mehle mischen, Hefe hineinrkümeln und untermischen, restliche Zutaten sowie den Vorteig zugeben und gut verkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Dann den Teig auf die gut bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, je zu einem Laib wirken und aufs Blech legen.

Abgedeckt nochmals 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Den Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen. Die Laibe gut geschwadet ca. 40 Minuten backen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen