24 September 2012

Pastarolle mit Feldsalatpesto

Irgendwie bin ich gerade im Nudel-Selbstmachfieber, das kommt immer mal wieder, kann aber auch schnell wieder etwas abebben, immerhin hab ich meinen Nudelmaschine schon über 3 Jahre, Nudeln hab ich damit vielleicht erst 20 Mal gemacht. Das ist alles noch recht ausbaufähig.
Daher kommt heute wieder mal ein Nudelgericht auf den Tisch - mit selbstgemachten Nudeln natürlich, obwohl es in diesem Fall eher Nudelplatten sind. Es handelt sich dabei nämlich um die tollte Pastarolle mit Feldsalatpesto, die ich mal wieder, wie soll es anders sein, in der Lecker entdeckt habe.
2 Sachen haben mich dabei etwas "herausgefordert". Die Nudeln werden nicht vorgekocht sondern direkt im Ofen gemacht... hm, ich dachte bisher immer man müsste sie vorkochen, sonst werden die matschig.
Und die zweite Sache, die mich etwas ins grübeln gebracht hat, war das Feldsalatpesto, denn ich hatte von einiger Zeit schon einmal eins zubereitet, dass mir, ja man könnte sagen, eher gar nicht geschmeckt hat. Aber gut, ich wollte es trotzdem ausprobieren, man wächst ja an Niederlagen, dacht ich mir.
Aber so weit kam es gar nicht, das Pesto war lecker, wahrscheinlich auch, weil es so gut zum Gericht an und für sich passte und der Nudelteig ist super geworden, gar und total lecker, gar nicht matschig.



Pastarolle mit Feldsalatpesto

Teig:

200 g Mehl
2 g Salz
2 Eier

Füllung:

60 g Sonnenblumenkerne
100 g Feldsalat
80 g Parmesan, gerieben
1 Knoblauchzehe
4 EL Öl
100 ml Sahne
300 g Kirschtomaten
1 Mozzarella
100 g getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer


Mehl mit dem Salz mischen, Eier zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln.
Teig ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Feldsalat waschen und putzen.
Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und etwas abkühlen lassen und zum Feldsalat geben.
40 g Parmesan, Knoblauch und Öl ebenfalls zugeben und alles pürieren. 60 ml Sahne zugeben und unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kirschtomaten würfeln. Mozarella und getrocknete Tomaten ebenfalls klein würfeln und alles miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig am besten mit Hilfe einer Nudelmaschine dünn ausrollen und in 4 gleichgroße Stücke schneiden.

Ca. 1/3 des Pestos auf dem Teig verstreichen, jeweils einen kleinen Rand frei lassen. Die Tomatenfüllung auf dem Pesto verteilen.
Die Außenseite der Nudelteigplatten jeweils etwas einschlagen und von der kurzen Seite her aufrollen.

Eine Auflaufform fetten, die Nudelröllchen hineinlegen.
Restliche Sahne zum Pesto geben und verrühren und die Sauce über die Nudelrollen gießen, mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

Im Ofen für ca. 25 - 30 Minuten überbacken, Rollen in Scheiben schneiden und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen