18 Oktober 2012

Pastasotto mit Spitzkohl-Lauch-Gemüse

Heute gibt es gleich noch ein Rezept aus der Essen und Trinken und zwar ein Pastasotto mit Spitzkohl-Lauch-Gemüse dazu gibt es dann übrigens noch eine total lecker Käsesauce, die Kombi von allen Geschmäckern war einfach nur total gut. Ich mag die Kritharáki-Nudeln sowieso sehr gerne und freue mich immer wieder, wenn ich mal ein tolles Rezept entdecke, in dem sie verwendet werden. Ein Pastasotto wollte ich schon länger mal ausprobieren und da bei uns wieder die Saison vom Spitzkohl beginnt kam mir das gerade recht =) Wenn man mal keinen Spitzkohl bekommen sollte kann man auch einfach nur ein Lauchgemüse dazu machen, das alleine passt auch schon hervorragend zu den Nudeln und der Sauce. Auf den Safran in den Nudeln hab ich verzichtet, ich hatte eh grad keinen und ob die jetzt noch etwas gelblicher werden oder nicht war mir egal, Safran muss ich nicht unbedingt haben. Ich fand es so sehr gut!




Pastasotto mit Spitzkohl-Lauch-Gemüse

40 g Haselnusskerne
1 Stange Lauch
1/2 Spitzkohl (ca. 350 g)
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
45 g Butter
100 ml Wermut
600 - 800 ml Gemüsebrühe
120 g Creme fraiche
200 g Kritharáki-Nudeln
75 g Pecorino oder Parmesan
Salz, Pfeffer
Thymian


Die Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl anrösten und auskühlen lassen.

Lauch halbieren und gut waschen, dann in feine Ringe schneiden.
Den Spitzkohl ebenfalls in dünne Streifen schneiden.
Schalotten schälen und fein würfeln.

10 g Butter in einem Topf erhitzen, die Hälfte der Schalottenwürfel zugeben und den Knoblauch hineinpressen und alles glasig dünsten, mit dem Wermut ablöschen und den Lorbeer zugeben und alles einköcheln lassen. Ca. 150 ml Gemüsebrühe zugeben und erneut gut auf die Hälfte einkochen lassen, dann die Creme fraiche zugeben und unterrühren, kurz aufkochen und dann auf die Seite stellen.

In der Zwischenzeit weiter 10 g Butter in einem Topf erhitzen, die restlichen Schalotten zugeben und ebenfalls glasig dünsten, die Nudeln unterrühren und kurz anschwitzen, 400 m Gemüsebrühe zugeben und gut verrühren, bei mittlerer Hitze ca. 12-15 Minuten köcheln lassen, evlt. nochmal etwas Brühe zugeben und ab und zu umrühren.

Inzwischen die restliche Butter in einen großen Topf geben, Lauch, Spitzkohl und Thymian zugeben und alles andünsten, salzen und zugedeckt ca. 10 Minuten garen lassen, dabei immer mal wieder durchrühren.

Die Sauce wieder erhitzen und den Käse hineinreiben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles mit einem Pürierstab aufschäumen.

Das Pastasotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Spitzkohlgemüse und der Sauce anrichten, die Haselnüsse darüberstreuen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen