06 Oktober 2012

Pizzabrot mit Weintrauben, Käse, Rosmarin und Nüssen

Pizza mag ich in sehr vielen Varianten, Hauptsache sie ist selbstgemacht. Mittlerweile ist es bei mir schon soweit, dass ich TK-Pizza nicht mal mehr riechen kann, ich finde es einfach nur noch unappetitlich. Das hat sich bei mir irgendwie die letzten Jahre so eingeschlichen.. obwohl eigentlich ja gar nicht wirklich was verwerfliches an den TK-Pizzen ist.. aber darüber wollte ich hier gar keine Vortrag halten ;)
Fakt ist, dass ich mal wieder eine Art Pizza gemacht habe.. zumindest würde ich es so nenne, denn der Boden ist mir so eigentlich viel zu dick, ich mag Pizza eher mit dünnem Boden, es war also eher schon ein etwas flach geratenes überbackenes Baguette ;) Auf jeden Fall handelt es sich um das Rezept: Pizzabrot mit Weintrauben, Käse, Rosmarin und Nüssen von der Küchenschabe. Leider habe ich keinen blauen Trauben bekommen, aber gut, die "normalen" tun es ja auch. Mir hat das Pizzabrot gut geschmeckt, auch wenn ich etwas Pech mit meinem Käse hatte, normalerweise mag ich die Kombi von Weintrauben und Camembert, aber in dem Fall war es nicht ganz so passend, wahrscheinlich lag es aber einfach nur an meiner Käsesorte, denn ich hatte einen anderen Camembert als sonst verwendet - daher werde ich es jetzt einfach auf diesen schieben. ;)



Pizzabrot mit Weintrauben, Käse, Rosmarin und Nüssen

Teig:

400 g Weizenmehl 550
180 ml Wasser
8 g Hefe
2 EL Öl
6 g Salz

Belag:

500 g Weintrauben
50 g Walnüsse
200 g Camembert
100 g roher Schinken
Rosmarin
Salz, Pfeffer


Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, jeweils zu 2 länglichen Fladen ausrollen, die genauso lang sind wie das Blech und die Fladen auf ein Blech legen.

Die Fladen abgedeckt nochmals 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Weintrauben halbieren. Walnüsse grob hacken und den Camembert in dünne Scheiben schneiden.

Dann das Blech in den Ofen schieben und die Fladen ca. 7 Minuten backen, dann herausnehmen und als erstes mit den Weintrauben belegen, die Walnüsse darüberstreuen. Und alles mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.

Die Fladen für weitere 10 Minuten in den Ofen schieben und fertig backen.

Die Fladen herausnehmen und mit dem rohen Schinken belegen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Die Idee mit den Trauben ist toll, werde ich auch mal probieren, aber ich habe ein ganz anderes Problem und hoffe, dass man mir hier helfen kann. Ich bin auf der Suche nach einem richtigen Pizzabrot für den Backofen. Also sowas wie hier beschrieben http://www.brotbackautomat-test.eu/pizza-brot nur ohne Brotbackautomaten, weil ich keinen besitze. Hast Du da einen Tipp für mich? Chefkoch.de und Co haben nur Rezepte für die Automaten, aber die Brote mag ich nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ich hab mal bissl überlegt, ich würde dir mal dieses Rezept ans Herz legen:

      http://stephiskoestlichkeiten.blogspot.de/2012/05/kartoffelbaguette-mit-getrockneten.html
      Dort kannst du im Hauptteig das Wasser einfach durch passierte Tomaten ersetzten und einfach Kräuter + Knoblauch nach deinem Gusto zufügen.

      Eine weitere Möglichkeit wäre das http://www.chefkoch.de/rezepte/1978771321088979/Tomatenbrot.html
      dort kannst du auch einfach noch Kräuter und Knoblauch nach deinen Belieben zugeben.

      LG, Stephi

      Löschen