20 Oktober 2012

Polenta-Zitronengras-Suppe mit Chilicroutons

Endlich werden die Tage wirder kürzer und die Temperaturen sinken wieder. Ja sicherlich ist es schade, dass der Sommer vorbei ist, aber ich finde es einfach nur schön, dass ich jetzt wieder Suppen kochen kann. Ich liebe es mich abends an den Tisch zu setzen, nur einen Löffel zu haben und dann diese köstliche Suppe in mich hineinzulöffeln, das ist einfach nur Futter für die Seele, vor allem wenn es sich dann noch um die leckere Polenta-Zitronengras-Suppe mit Chilicroutons von Alexander Hermann aus seinem Kochbuch "Meine Lieblingsrezepte" handelt. Ich glaube die Suppe ist eines der meistgekochten Rezepte bei mir in der Küche und das soll schon einiges heißen. Ich hab sie jetzt schon ein paar mal im Original mit Mango gekocht und auch schon ab und zu abgewandelt mit Ananas, beide Varianten finde ich sehr gut, obwohl ich sagen muss, dass die mit Ananas noch etwas fruchtiger und aromatischer ist.


Polenta-Zitronengras-Suppe mit Chilicroutons

1 kleine Zwiebel
1/2 EL Currypulver
1 Schuss Weißwein
600 ml Gemüsebrühe
1/2 Mango oder Ananas
2 Stängel Zitronengras
3 - 4 EL Polenta
4 Scheiben (Toast-)Brot
1 Chili
2 EL Butter
Salz


Die Zwiebeln würfeln.
Die Mango schälen und das Fruchfleisch vom Kern schneiden und grob würfeln bzw. das Äußere der Ananas wegschneiden, sowie das Innere rausschneiden, das Ananasfruchtfleisch grob würfeln.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin andünsten, das Curry zugeben und kurz mit andünsten, mit dem Weißwein ablöschen, die Brühe zugießen und alles aufkochen.

Die Zitronengrasstängel kurz anschlagen und halbieren, zusammen mit der Mango oder der Ananas in den Topf geben, die Polenta ebenfalls zugeben und alles gut verrühren, alles 1 - 2 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen und abgedeckt ca. 5 - 8 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Chili halbieren und die Kerne entfernen, die Chili fein hacken.
Das Brot in Würfel schneiden.
Die Butter in einer Pfanne schmelzen, das Brot zugeben und alles anbraten, die Chili ebenfalls zugeben und alles gut vermischen, Brot auf ein Küchenkrepp geben.

Die Zitronengrasstängel aus der Suppe fischen und diese fein pürieren, nochmals kurz aufkochen und mit Salz abschmecken.
Suppe auf Tellern anrichten, die Croutons zugeben und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker. Tolle Zutaten hast du für die Suppe kombiniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Suppe schmeckt total köstlich, ich könnte sie jede Woche essen =)

      LG, Stephi

      Löschen