31 Oktober 2012

Portugiesische Kartoffelsuppe mit Chorizo

Ich glaube dieser Winter wird bei mir ein richtiger Suppenwinter, da hat er noch nicht mal angefangen und ich koche ein "Löffel-Gericht" nach dem nächsten, heute gibt es eine Portugiesische Kartoffelsuppe mit Chorizo, wieder ein Rezept aus der Lecker, dass ich aber leicht verändert habe, da ich  noch 3 Möhren und 1 Petersilienwurzel übrig hatte, die ich dann kurzerhand einfach mit in die Suppe gegeben habe. Ich muss sagen, bei dem Rezept bin ich etwas hin und her gerissen was den Geschmack betrifft, man muss sie wirklich sehr gut würzen um überhaupt etwas "zu schmecken". Dummerweise hatte ich die Suppe auch etwas zu lange gekocht und meine Kartoffeln und vor allem die Süßkartoffeln waren etwas zu weit gegart... Doch so richtig toll fand ich den Geschmack trotzdem nicht, die Chorizo hatte mich auch irgendwie etwas gestört, der Geschmack war vor allem einen Tag später total aus der Wurst rausgezogen und in die Suppe übergegangen, doch die Wurstscheiben waren so nicht mehr wirklich schmackhaft gewesen. Also entweder hab ich wirklich alles beim kochen falsch gemacht oder man könnte das Rezept an der einen oder anderen Stelle noch verbessern, ich bin noch etwas Zwiegespalten...


Portugiesische Partoffelsuppe mit Chorizo

2 Süßkartoffeln
400 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g Chorizo
4-5 EL Suppengrün
200 g Tk-Blattspinat
Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß


Die Süßkartoffeln und die Kartoffel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Zwiebel schälen und fein würfeln.
Von der Chorizo die Haut abziehen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Chorizo in einen großen Topf geben und anbraten, bis sie schön knusprig ist, die Chorzio herausnehmen, in dem restlichen Fett die Zwiebel anschwitzen, Knoblauch hineinpressen, die Kartoffelwürfel zugeben und mit dem Paprika besträuben, gut umrühren, mit 1 Liter Wasser aufgießen und aufkochen lassen.

Das Suppengrün einrühren und alles für ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Dann den Spinat zugeben und gut unterrühren und alles für weitere 15 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die Chorizo zugeben und unterrühren, alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und servieren.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Hallo Stephi, ich hab ein Rezept bei mir für Caldo verde (mit Chorizo und Grünkohl), da passt die Wurst sehr gut - allerdings mit "normalen" Kartoffeln, und die Wurst wird vorher gegrillt- vielleicht magst du das mal probieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ich hab mit die Caldo verde mal angeschaut, klingt auf jeden Fall lecker, vielleicht habe ich da ja mehr Glück mit der Chorizo, vielen Dank =)

      LG, Stephi

      Löschen