28 Oktober 2012

Quitten-Mandel-Muffins mit Krokant

Vor einiger Zeit bin ich eher durch Zufall auf Quitten gestoßen, bisher hatte ich dieser Frucht keine weitere Bedeutung geschenkt, in ihrer ursprünglichen Form war sie mir bisher auch nie begegnet, daher beschloss ich bei uns auf dem Markt nachzuschauen, ob ich einige davon ergattern könnte. Ein Rezept hatte ich schon im Kopf, das für den Quittentee, über mehr wollte ich mir erstmal keine Gedanken machen.
Glücklicherweise konnte ich bei uns auf dem Markt dann auch Quitten entdecken, dann stand ich allerdings da und überlegte, wie viele soll ich denn nehmen? Da ich mir nicht so sicher war, wie viele ich denn brauchen würde, entschied ich mich, 4 Stück mitzunehmen. Für den Quittentee brauchte ich nur eine der Quitten... so nun hatte ich noch 3. Dann hab ich mir überlegt, dass ich gerne etwas damit backen möchte. Also bin ich erst mal wieder zur ersten Adresse, wenn es darum geht, Rezepte zu finden, so wie die letzten Jahre - zu chefkoch.de. Dort bin ich dann auch fündig geworden, Muffins waren mir gerade recht und so entschied ich mich für Quitten-Mandel-Muffins mit Krokant.
Total jungfräulich ging ich also an die Geschichte ran, die Quitten erschienen mir schon recht hart zu sein, für den Tee hatte ich sie ja immerhin gekocht und auch so waren mir einige Kuchenrezepte begegnet, bei denen die Quitten auch gekocht wurden, bei den Muffins wurden sie aber nur geraspelt. Da stand ich dann vor dem großen Rätsel, kann ich dir nur sinnvoll verbacken, wenn ich die koche? Sind sie am Ende sonst zu hart im Kuchen? Hm... ich entschied mich, mich einfach ans Rezept zu halten, das war ja eh etwas außergewöhnlich, da auch noch 5-Gewürz-Pulver in den Teig kam...
Den ersten Muffin schneide ich immer an, da war ich schon etwas aufgeregt, nachher gingen die Dinger nicht richtig auf und blieben innen klitschig.. das wäre nicht so toll gewesen, aber nein sie waren schön fluffig und durchgebacken und der Geschmackstest verriet, dass sie auch total köstlich waren!


Quitten-Mandel-Muffins mit Krokant

1 Quitte (ca. 200 g)
80 g Mandeln, gehackt, gestiftet oder auch in Blättchen
3 EL Mandel- oder Haselnusskrokant
280 g Mehl
1 EL Backpulver
1 TL 5-Gewürz-Pulver
2 EL Amaretto oder Quittenlikör
1 Ei
80 g Zucker
80 g Butter, zerlassen
100 ml Sahne
150 ml Apfelsaft


Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Quitte schälen und vom Kerngehäuse befreien, dann die Quitte grob raspeln.

Mehl mit Backpulver und 5-Gewürz-Pulver mischen, die Mandel, den Krokant und Quittenraspel untermischen.

In einer weiteren Schüssel Zucker mit Ei und Butter cremig rühren, Sahne, Apfelsaft und Amaretto zugeben und unterrühren, dann die Mehlmischung zugeben und kurz untermischen.

Den Teig in 12 Muffinförmchen verteilen und in den Ofen schieben, für ca. 25 Minuten backen und abkühlen lassen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen