25 Oktober 2012

Wurzel-Tortilla

Wie soll es denn anders sein, natürlich konnte ich an der neuen Deli auch nicht einfach so vorbeigehen und hab sie mir gekauft... Oft mache ich solche Käufe ja auch total unvernüftig und kaufe es einfach... Wenn ich die Zeitschrift jetzt aber einmal habe, will ich auch etwas daraus kochen. Also hab ich die aufmerksam durchgeblättert und bin als erstes an einer Wurzel-Tortilla hängen geblieben. Hm... gut, mit den violetten Möhren das war momentan etwas schwierig, weil ich grad nicht auf den Markt komme, also hab ich einfach die normalen genommen, vom Geschmack her tut sich da ja nicht viel, die Optik ist nur etwas anders. Ansonsten kamen noch Schwarzwurzel und Pastinaken dazu... naja dachte ich mir, Schwarzwurzel ist nicht so meins, das lass ich mal weg und Pastinaken, schlecht find ich die nicht, aber Petersilienwurzeln gefallen mir vom Geschmack her besser, also hab ich die entsprechend ausgetauscht und mich so für eine Möhren-Pastinaken-Tortilla entschieden, viel mehr an Wurzeln gab es ja bei mir nicht ;)
Etwas skeptisch war ich bei der Sauce, vor allem so pur probiert fand ich sie schon recht sauer, obwohl ich die Essigmenge etwas reduziert hatte, aber in Verbindung mit der Tortilla war sie einfach der Hammer, es war wirklich total lecker und ich hätte am besten gleich 2 Tortiallas machen sollen ;)



Wurzel-Tortilla

300 g (violette) Möhren
250 g Petersilienwurzel
2 große Zwiebeln
4 Eier
50 ml Sahne
Paprikapulver, Salz, Pfeffer

3 EL Weißweinessig
2 EL Öl
1/2 TL geriebene Zitronenschale
1 rote Paprika
1 Schalotte
10 g Mandeln oder Pinienkerne
Salz, Pfeffer


Die Möhren und die Petersilienwurzeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Möhren, Petersilienwurzel und Zwiebel zugeben und ca. 15 - 20 Minuten, bei gelegentlichem rühren anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Eier mit der Sahne verqurilen.

Das Gemüse in der Pfanne gleichmäßig verteilen und mit der Eiermasse übergießen, kurz schütteln, dass sich alles gleichmäßig verteilt, nun die Pfanne in den Ofen schieben und für ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen.

In der Zwischenzeit die Sauce herstellen, dafür die Paprika halbieren und von den Kernen befreien, die Paprika fein würfeln.
Schalotte schälen und ebenfalls fein würfeln, Mandel oder Pinienkerne grob hacken.

Paprika mit Schalotte und Mandeln oder Pinienkernen vermischen.
Essig mit der Zitronenschale, Öl sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren und unter die Paprika mischen, 2 EL Wasser zugeben und alles gut verrühren.

Die Tortilla aus dem Ofen nehmen und dieser vierteln, zusammen mit der Paprikasauce servieren und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Liebe Stephi, ich merke schon, ich habe Hunger.... ich bin schon kurz davor, an dem Foto am Bildschirm zu lecken! ;-) Die Zeitschrift kannte ich noch gar nicht. Braucht man die?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ich persönlich finde, dass man die Deli nicht unbedingt braucht, die essen & trinken reicht aus, beide sind ähnlich was die Rezepte betrifft.

      LG, Stephi

      Löschen