10 November 2012

Rieska - kleine Kartoffel-Fladenbrote aus Finnland

Bei Penne im Topf hab ich schon vor einer gefühlten Ewigkeit ein Rezept für Rieska entdeckt. Auch wenn ich es bisher noch nicht nach Finnland geschafft habe, haben mich diese kleinen Fladenbrote doch gleich in ihren Bann gezogen, nur hat es leider recht lange gedauert, bis ich sie nun doch endlich nachgebacken habe - das liegt zum einen mal wieder dran, dass ich gerne Rezepte vergesse, verlege und dann doch irgendwann mal wiederfinde ;) Für die kleinen Rieska wirklich schade, sie schmecken so köstlich und sind so schnell und einfach hergestellt, ich empfehle übrigens am besten gleich die doppelte Menge zu machen!


Rieska - kleine Kartoffel-Fladenbrote aus Finnland

300 g Kartoffeln
2 EL Milch
1 Ei
150 g Mehl
Salz


Die Kartoffel schälen und in Scheiben schneiden, in ausreichend Salzwasser gar kochen, abgießen und ausdampfen lassen, mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, die Milch untermischen, mit Salz würzen und auskühlen lassen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Ei unter die Kartoffelmasse mischen, Mehl zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, der nicht mehr klebt, je nach Kartoffelsorte kann es sein, dass man noch etwas mehr Mehl benötigt.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und in 6-8 Teile teilen, diese jeweils zu einem Fladen ausrollen, der ca. 0,5 cm dick ist und aufs Blech legen.

Die Fladenbrote für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben bis sie goldbraun sind.

Warm servieren und mit Hähnchenbrust, Fisch, oder Lust und Laune genießen ;)

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen