06 Dezember 2012

Erdnuss-Schoko-Häufchen

Ich möchte die Chance gleich mal nutzen und auch nochmal auf die HILDA aufmerksam machen, eine tolle kleine Backfiebel aus der Feder einiger bekannter Foodblogger.
Ich hatte mir meine Liste mit den Plätzchen schon erstellt, die ich dieses Jahr gerne backen möchte und hatte für die ersten Sorten, die es zum 1. Advent geben sollte bereits eingekauft, doch dann sah ich dieses tolle Magazin und habe natürlich darin geblättert, ich denke, in der Zwischenzeit hab ich es an die 20 mal von vorne bis hinten durchgeschaut und so waren meine Pläne ganz schnell wieder über den Haufen geworfen, ich musste unbedingt als erstes diese Schokoladenblätter mit Erdnüssen und Piment d´Espelette nachbacken. Ok, ich mag die Kombi Chili und Schoko nicht, das Piment d´Espelette wird es bei meinen Keksen also nicht geben, aber ich liebe Erdnüsse in Kekse, ich backe ja jedes Jahr die Erdnuss-Schnecken, also durften die Schokoblätter nicht fehlen.
Ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht doch noch was ändern würde.. ich hab den Teig also angerührt und schaute diesen an, daneben lag mein Brett mit den gehackten Erdnüssen und dachte mir.. hm.. wenn ich den Teig jetzt spritze und die Erdnüsse darüberstreue, dann bleibt mir sicher wieder die Hälfte über, weil ich zu sparsam mit den Nüssen umgehe.. das ist irgendwie auch doof, es muss doch auch anders gehen, also hab ich bissl mehr Mehl untergerührt, die Erdnüsse ebenfalls in den Teig geschmissen und untergerührt und gedacht, bissl wenig.. also hab ich nochmal 100 g Erdnüsse gehackt.. dann sah ich da noch die Dose mit Schokomüsli und dachte mir, was solls, da kommen auch noch 100 g mit rein... so hab ich dann alles verrührt.. spritzen konnte ich das ganze natürlich nicht mehr, also hab ich keine Teighäufchen gemacht, erst mal ein Blech um zu schauen, ob die Kekse recht verlaufen, das taten sie aber gar nicht, so hab ich dann noch weitere 2 Bleche in den Ofen geschoben und nach dem auskühlen eines probiert.
Wirklich total lecker, Erdnuss und Schokolade, einfach göttlich, für mich reicht der Schokogenuss schon so, wer natürlich mag, kann auch noch bissl Schokolade über die Kekse sprenkeln, ich habe verzichtet, die werden eh zu schnell aufgefuttert sein ;)



Erdnuss-Schoko-Häufchen

150 g Butter
100 g Zucker
2 Eier
140 g Mehl
2 EL Kakao
100 g (Schoko-)Müsli oder Haferflocken
200 g gesalzene, geröstete Erdnüsse
n.B. Piment d´Espelette
n.B. Zartbitterschokolade


Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Butter mit Zucker cremig schlagen, die Eier einzeln unterschlagen.
Mehl mit Kakao mischen und ebenfalls unterrühren.

Die Erdnüsse grob hacken und zusammen mit dem Müsli zum Teig geben und untermischen.

Mit Hilfe eines TL kleine Häufchen auf ein Blech machen, die Kekse behalten ihre Form beim backen.

Wer möchte kann die Häufchen noch mit etwas Piment d´Espelette bestreuen.

Die Kekse für ca. 12 Minuten in den Ofen schieben, aufpassen, dass sie nicht verbrennen, ansonsten die Temperatur etwas verringern.

Kekse aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Wer möchte kann noch etwas Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen und über die Kekse sprenkeln.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Hui, das ist ja lieb von Dir.
    Chili und Schokolade muss man natürlich mögen, aber Deine Variante finde ich auch spannend!

    Viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, freut mich, wenn es dir gefällt =)
      Die Kekse kamen bisher überall gut an, vor allem bei Erdnuss-Fans ;)

      LG, Stephi

      Löschen