20 Dezember 2012

Kastanien-Kipferl

Ich hab die Tage meinen Schrank durchwühlt, in der Hoffnung irgendetwas zu finden, aus das ich noch Kekse backen kann, das hört sich jetzt vielleicht bescheuert an, aber ich kauf oft Sachen, verwende sie einmal, weil ich sie ausprobieren will und dann verschwinden sie in den Tiefen eines meiner Küchenschränke und kein Mensch denkt mehr dran.
Bei meiner kleinen Suchaktion bin ich auch auf mein Kastanienmehl gestoßen, dass ich wegen einiger Rezepte (hier und hier ;)) gekauft hatte und dann weggestellt hatte, weil es, wie ich finde, einen sehr starken Eigengeschmack hat. Aber für die Plätzchen war mir das grad Recht. Musste nur noch ein kleines Extra her, das hab ich dann auch schnell ausgewählt in Form von Kürbiskernen und Zartbitterschokolade.
Schon waren die leckeren Kastanien-Kipferl fertig ;)



Kastanien-Kipferl

60 g Kastanienmehl
240 g Mehl
1 Prise Salz
30 g Vanillezucker
100 g Zucker
150 g Butter
1 Ei
50 g Kürbiskerne
60 g Zartbitterschokolade


Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Die Kürbiskerne so fein wie möglich hacken.

Kastanienmehl mit Mehl und Kürbiskernen, sowie Salz, Zucker und Vanillezucker vermischen, Butter stückchenweise zugeben, zum Schluss das Ei zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Aus den Teig Rollen formen, und diese in kleine Stücke schneiden, aus den Stücken Kipferl rollen und formen und auf ein Blech legen.

Die Kekse für ca. 12 - 15 Minuten backen, bis sie beginnen zu bräunen.

Die Kipferl komplett auskühlen lassen.

Die Schokolade hacken und in einen Gefrierbeutel geben, diesen zuknoten und in einen Topf mit heißem (nicht kochendem) Wasser legen, und abwarten bis die Schokolade geschmolzen ist.
Eine kleine Ecke des Gefrierbeutels abschneiden und die Schokolade über die Kipferl sprenkeln.

Die Schokolade trocknen lassen und die Kipferl genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen