16 Dezember 2012

Kernige Karamell-Schnecken

Und noch ein tolles Plätzchenrezept will ich euch vorstellen. Ich hab es bei der lecker entdeckt, es kommt eigentlich mit einem recht langweiligen Namen daher, dass gar nichts über den tollen Inhalt der Plätzchen verrät; sie heißen einfach nur "kernige Karamell-Schnecken". Klingt ja ganz lecker, aber wer hätte gedacht, dass im inneren der Kekse getrocknete Früchte (bei mir Berberitzen, eigentlich wollte ich Cranberries nehmen, aber ich hatte keine mehr ;)) und gehackte Kürbiskerne stecken? Außerdem hab ich noch Limettenzucker verwendet, einen braunen Zucker, der mit Limettenschale gemischt ist.
Das Rezept enthält aber einen kleinen Fehler, ich hab alles gemacht wie im Rezept, aber so hat es gar nicht zusammen gehalten, im Original wird der Eiweiß gar nicht verwendet, ich würde allerdings nach dem ausrollen den Teig damit bestreichen, so halten die getrockneten Früchte und die Kürbiskerne viel besser, ohne das Eiweiß fällt einfach alles nur heraus und verbindet sich gar nicht richtig miteinander, es war ganz schön aufwändig alles zusammenzurollen. Auch der Hagelzucker hab an der Außenseite nicht gehalten, ab und an ist mal ein Körnchen hängengeblieben, das war aber alles..
Ich hab daher gleich das Eiweiß mit ins Rezepte aufgenommen und den Hagelzucker weggelassen.


Kernige Karamell-Schnecken

150 g Butter
75 g Puderzucker
225 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
50 g Kürbiskerne
25 g getrocknete Cranberries, Aprikosen, Berberitzen o.ä.
6 TL brauner Zucker (bei mir Limettenzucker)


Mehl in eine Schüssel geben, Puderzucker, Salz und Butter zugeben.

Das Ei trennen, das Eigelb ebenfalls zum Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verkneten, diesen zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln, für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Kürbiskerne und das getrocknete Obst so fein wie möglich hacken.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen.
Die Oberfläche mit Eiweiß bestreichen.

Kürbiskerne und Trockenobst gleichmäßig darauf verteilen. Dann gleichmäßig den braunen Zucker darüber streuen.

Den Teig der Länge nach halbieren und jeweils von der Langen Seite her aufrollen.

Die beiden Teigrollen jeweils in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Minuten ins TK-Fach legen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Rollen in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und aufs Blech legen.

Die Kekse für ca. 15 Minuten backen, bis sie beginnen etwas Farbe anzunehmen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen