02 Dezember 2012

Lebkuchen-Schnecken

Jetzt fängt die Plätzchensaison wieder so richtig an. Ich bin dabei immer wieder auf der Suche nach neuen Plätzchensorten, klassische Plätzchen sind ja schön und gut, aber ich finde sie mittlerweile recht langweilig und mag lieber mal was anderes ausprobieren. Bei Lecker hab ich dieses Jahr wieder ein paar spannende Rezepte gefunden, unter anderem die Lebkuchen-Schnecken. Das Rezept hat mich gleich aus mehreren Gründen angesprochen:
- es wird ein Mürbeteig verwendet, der ist mir ja eh der liebste, aber ausstechen ist mir oft zu aufwändig...
- es wird ein Lebkuchenteig mit Honig zubereitet, so richtig Lebkuchen hab ich noch nie gebacken, immer nur mit Lebkuchengewürz und einem "normalen" Teig, der Teig erschien mir also etwas "echter" zu werden...
- und ich konnte endlich mal eines meiner 1000 Marmeladengläser alle machen.
Dabei weiß ich nicht mal, was ich jetzt für eine Marmelade erwischt habe, sie war rot und das schien mir richtig zu sein. Ich meine aber es wäre die Walderdbeermarmelade gewesen.
Naja, nicht so wichtig, verwendet einfach eine rote Marmelade, im Original wird ja Johannisbeer verwendet, schmeckt bestimmt auch gut, ich wollte aber mal paar Reste verwerten - wie gesagt ;) Heidelbeer würde sicherlich auch toll aussehen und schmecken...


Lebkuchen-Schnecken

Lebkuchenteig:

100 g Honig
75 g Zucker
25 g Butter
1 Ei
200 g Mehl
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Kakao
1 TL Backpulver

Mürbeteig:

250 g Mehl
125 g Butter
75 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

4-6 TL rote Marmelade



Honig mit Zucker und Butter in einen kleinen Topf geben und unter Rühren erwärmen bis sich der Zucker gelöst hat, dann vom Herd nehmen und ca. 20 Minuten auskühlen lassen.

Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten, zu einem Teigball formen und in Frischhaltefolie wickeln, für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Für den Lebkuchenteig, Mehl mit Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakao mischen, die Honigmischung und das Ei zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, diesen ebenfalls zu einem Teigball formen und in Frischhaltefolie wickeln.
Für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank legen.

Beide Teige wieder herausnehmen und halbieren.

Einen Teil des hellen Teiges hernehmen und zu einem Rechteck ausrollen (ca. 20 x 30 cm), einen Teil des Lebkuchenteiges hernehmen und auf die gleiche Größe ausrollen. Den Mürbeteig mit 2 - 3 TL der Marmelade bestreichen und den Lebkuchenteig darauflegen, etwas andrücken.

Dann den Teig der Länge nach nochmals halbieren und von der langen Seite her aufrollen. Die Rollen jeweils in Frischhaltefolie wickeln.

So aus mit dem restlichen Teig verfahren.

Dann die Rollen für ca. 30 Minuten in das TK-Fach legen.

Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Rollen wieder aus dem TK-Fach nehmen und mit einem scharfen Messer in ca. 4-5 mm dicke Scheiben schneiden. Diese auf Bleche verteilen und für ca. 15 - 20 Minuten goldbraun backen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen