07 Dezember 2012

Matcha-Stäbchen mit weißer Schokolade

Heute gibts bei mir Matcha-Stäbchen mit weißer Schokolade nach einem Rezept, dass ich bei "from Snuggs Kitchen" gefunden habe.  Matcha schlummert bei mir immer noch in der Küche, ich habe mir letztes Jahr eine kleine Dose dieses Teepulvers mal gekauft um die Schildkrötenkekse backen zu können, außerdem hatte ich mir der Geschmack interessiert. Im Rezept werden eigentlich 1-2 EL des Matcha-Pulvers verwendet, dass ist mir aber zu viel des Guten - sicherlich, es färbt dann sehr schön grün, aber ich mag den Geschmack eher etwas dezenter. So hab ich ungefähr nur 1 gestrichenen TL verwendet, ich finde, dass reicht immernoch, der Geschmack kommt so immer noch sehr gut zur Geltung.
Etwas irritiert bei dem Rezept hat mich, dass nur 2 TL Zucker verwendet werden, aber ich muss sagen, dass ist wirklich genug, selbst ohne die weiße Schokolade sind die Kekse eigentlich süß genug.
Was ich allerdings das nächste mal anders machen würde, ich würde kein Wasser mehr für den Teig verwenden, sondern eher Milch oder Sahne, denn ich finde durch das Wasser ist der Teig etwas "gummiartig" geworden und ließ sich nicht ganz so optimal verarbeiten, was man natürlich auch machen könnte, anstelle des Wassers einfach 1 Ei verwenden, 50 g hat das auch, müsste man mal schauen, wie dann die Plätzchen werden...



Matcha-Stäbchen mit weißer Schokolade

200 g Weizenmehl
2 EL Vanillezucker
2 Prisen Salz
80 g Butter
1 TL Matcha-Pulver
50 ml Wasser (ich denke Milch oder Sahne ist besser)

100 g weiße Schokolade

 
Mehl mit Zucker, Salz und Matcha-Pulver vermischen.
Butter und Wasser zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig zu einem Ball formen und in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank legen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Aus dem Teig eine lange Rolle formen und diese in kleine Stücke schneiden und zu einer Kugel (etwa Walnussgroß) formen. Diese dann zu langen Stäbchen rollen und auf ein Blech legen.

Die Kekse für ca. 8-10 Minuten backen, bis sie anfangen etwas Farbe anzunehmen, dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Die Schokolade (mir haben die 100 g gereicht) im Wasserbad schmelzen und die beiden Enden der Kekse in die Schokolade tauschen, zurück aufs Blech legen und die Schokolade trocknen lassen.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Die sehen witzig aus, eine kleine Nascherei zwischendurch. Einfach und schnell gemacht, gerade das richtige für die Vorweihnachtszeit. Wird bei mir ein Platz unter den leicht herzustellenden Plätzchen haben. Danke. Grüsse Ulrike

    AntwortenLöschen