04 Dezember 2012

Rum-Kipferl mit Rosinen

Das folgende Rezepte hat mich gleich angesprochen, als ich die "Lea - lecker kochen & backen, Rezepte mit Pfiff (11/2012)" durchgeblättert habe. Denn da ist mir gleich das Rezepte für Rum-Kipferl mit Rosinen und Zuckerguss aufgefallen, das wollte ich auf jeden Fall dieses Jahr ausprobieren - wenn auch ohne Zuckerguss, ich finde der ist meistens eher überflüssig, mir ist der "pure" Keksgenuss lieber.. bzw. verziere ich dann die Sachen lieber mit Schokolade... obwohl ich eh kein großer Dekorationsmensch bin, was Kekse und Gebäcke betrifft, da fehlt mir oft die Geduld, ich muss die Sachen doch immer gleich probieren.
Im Rezept werden fertige Rumrosinen verwendet, das wollte ich aber nicht, ich hab noch ne Flasche Rum im Schrank stehen, die ich eh sonst nicht verwende... also hab ich mir einen Beutel Rosinen in Rum eingelegt, dass sind natürlich mehr als nur 125 g Rumrosinen geworden, man kann auf jeden Fall locker 3 mal davon backen, aber es lohnt sich auch, denn die Kipferl sind echt total lecker.



Rum-Kipferl mit Rosinen

300 g Mehl
125 g Zucker
1/2 TL Backpulver
1 Pck. Orangen-Aroma (oder Abrieb einer Orange)
150 g Butter
1 Ei
125 g Rumrosinen


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Mehl mit Backpulver mischen, Zucker, Orangenaroma, Butter und Ei zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, zum Schluss die Rumrosinen (vorher abtropfen lassen!) zugeben und unterkneten.

Den Teig halbieren und zu einer langen Rolle formen, kleine Teigportionen abstechen und diese zu Kipferln formen und auf Bleche legen.

Die Kipferl ca. 12 Minuten goldbraun backen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen