10 Dezember 2012

Tigerkekse mit gebrannten Mandeln

Vielleicht erinnert ihr euch noch, ich habe letztes Jahr zum Ende der Plätzchensaison Tigerkekse mit Mandeln gebacken. Die Optik war einfach klasse gewesen, der Geschmack war auch gut, aber nicht so, wie ich ihn mir eigentlich vorgestellt und gewünscht hätte.
Für dieses Jahr hab ich mir also vorgenommen die Kekse nochmals mit einem anderen Teig zu backen, außerdem wollte ich die Mandeln vorher karamellisieren um noch etwas mehr Geschmack herauszukitzeln.
Und jetzt ist es mir echt gelungen, ich finde die Kekse total lecker, die Mandeln haben mehr Eigengeschmack und sind knackiger, der schokoladige Kakaogeschmack kommt mehr heraus und das Vanillearoma ist einfach überwältigend, einfach eine tolle Kombi.
Ich bin auf jeden Fall mit meiner neuen Variante total zufrieden =)




Tigerkekse mit gebrannten Mandeln

230 g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
100 g Zucker
120 g Butter
2 Eier
1 EL Amaretto
2 EL Kakao

80 g ganze Mandeln
80 g Zucker
40 g Wasser


Als erstes die gebrannten Mandeln herstellen. Dafür den Zucker und das Wasser in eine Pfanne geben und verrühren und aufkochen lassen, dann die Mandeln zugeben und unter Rühren weiterkochen lassen, bis das Wasser verdampft ist, dann die Hitze auf mittlere Hitze zurückstellen und so lange weiterrühren, bis der Zucker eine schöne Karamellfarbe angenommen hat.
Dann alles sofort auf etwas Backpapier geben und die Mandeln etwas vereinzeln und abkühlen lassen.

Inzwischen den Teig herstellen, dafür Mehl mit Vanillepuddingpulver mischen, Zucker und Butter zugeben.

1 Ei trennen.

Das Eigelb und das weitere Ei ebenfalls zu den Teigzutaten geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig halbieren, eine Hälfte zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln.

Zu der anderen Teighälfte den Amaretto und den Kakao geben und alles gut miteinander verkneten, den Teig ebenfalls zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln.

Die Teige für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank legen.

Beide Teige auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem gleichgroßen Rechteck ausrollen.

Den dunklen Teig mit Eiweiß bestreichen und den hellen Teig darauf legen, etwas andrücken.
Die Oberfläche es hellen Teiges nun ebenfalls mit Eiweiß bestreichen und den Teig der Länge nach mit Hilfe einer Teigkarte o.ä. in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden (es sollte am Ende eine gerade Anzahl von Teigstreifen vorhanden sein).

Nun die Mandeln hernehmen (evtl. von einander lösen).

Auf 2 der Teigstreifen einige Mandeln verteilen, die dürfen ruhig recht dicht aneinander liegen.

Dann auf die beiden Streifen mit den Mandeln einen weiteren Teigstreifen legen und diesen etwas andrücken, darauf wieder einige Mandeln verteilen und einen weiteren Teigstreifen hernehmen und darauf legen (eine bebilderte Anleitung gibts auch hier).

Die entstanden Teigriegel in Frischhaltefolie wickeln und etwas nachformen, so dass sie eine gleichmäßige eckige Form erhalte und die Riegel für ca. 30 Minuten ins TK-Fach legen.

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Teigriegel aus dem TK-Fach nehmen und mit einem schrafen Messer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und diese aufs Blech legen.

Die Kekse für ca. 10 - 15 Minuten backen, bis sie beginnen zu bräunen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen