30 April 2012

Focacciaschnecke mit Käse, Rucola und getrockneten Tomaten

Wie viele sich denken können, liebe ich alles was mit Brot zu tun hat, vor allem natürlich das Brot backen ;) Als ich dann letztens bei Coconut & Vanilla ein tolles Rezept für Focacciaschnecken mit Käse, Rucola und getrockneten Tomaten entdeckt habe, war ich natürlich hin und weg und musste es unbedingt ausprobieren. Etwas problematisch war der Rucola, ich ess ihn hin und wieder, aber mein Freund mag ihn leider gar nicht, daher hab ich ihn einfach durch Feldsalat ersetzt, das war gar kein Problem, der lässt sich genauso wie der Rucola verarbeiten, hat halt nur noch so einen kräftigen Geschmack.
Wir fanden die Schnecken total lecker - als Käse hatte ich noch ein großes Stück Manchego zu Hause, das ich perfekt dafür fand. Bergkäse wie im Original ist sicher auch klasse, ich denken man kann jeden Hartkäse verwenden, den man gerne mag =)
Übrigens waren die Schnecken nicht nur frisch total lecker, wir haben die Reste am nächsten Tag zum Frühstück gegessen, echt lecker. Auch wenn hier kein Vorteig verwendet wird, waren die Schnecken am nächsten Tag noch schön fluffig und weich und oberlecker. Es lohnt sich also das Rezept auszuprobieren ;)


29 April 2012

Rhabarber Muffins

Es ist Sonntag - Zeit für war süßes. Und ich bin immer noch im Muffinfieber.
Außerdem bin ich froh der Tatsache, dass es Rhabarber gibt. Daher gibt es diese Woche Rhabarber Muffins, aber nicht irgendwelche. Ich hab mir ein tolles Backbuch von Martha Stewart gekauft: Cupcakes. In dem es auch ein tolles Rezept für Rhubarb Cupcakes with Whipped Cream gibt. Das wollte ich unbedingt ausprobieren, auch wenn ich es ohne Sahnehäubchen gebacken habe. Ich hab noch drüber nachgedacht, ob ich ein anderes Topping machen soll und in dieses auch den Rhabarber mit Vanillesirup einbauen soll, aber so recht ist mir dazu nichts eingefallen, daher gibts sie bei uns nur "nackig". Aber die Muffins schmecken auch ohne das kleine Häubchen richtig lecker, die Muffins sind richtig toll fluffig, wie ein Biskuitteig.
Ein richtig tolles Rezept, ich freue mich schon drauf, auch andere Rezepte aus dem Buch auszuprobieren.

28 April 2012

Italienische Spargelpfanne mit Parma-Putenschnitzelchen

In dieser Spargelsaison war ich ja eigentlich schon recht fleißig und hab einige Rezepte umgesetzt, aber das solls noch nicht gewesen sein.
Spargel "einfach" nur als Gemüse finde ich immer wieder schön, da habe ich dann auch noch bei Lecker ein Rezept für eine italienische Spargelpfanne mit Parma-Putenschnitzelchen gefunden. Das tolle daran waren vor allem die Schupfnudeln, die essen wir immer wieder gerne, schön knusprig angebraten, eigentlich brauche ich da auch oft gar nicht viel mehr dazu ;) Aber zusätzlich zum Spragelgemüse gab es auch noch ein leckers Putenschnitzel, gefüllt mit Basilikum und getrockneten Tomaten, schön würzig und absolut empfehlenswert.
Ein leckeres und einfaches Gericht. Uns hat es auf jeden Fall sehr gut geschmeckt.


27 April 2012

Spargel im knusprigen Hafer-Mantel

Bei uns gab es heute mal wieder eines meiner liebsten Spargelgerichte, Spargel im knusprigen Hafer-Mantel. Da ich Pfannkuchen sehr gerne esse, also die perfekte Ergänzung für den Spargel. Da ich auch noch etwas Feldsalat übrig hatte, hab ich noch einen kleinen Salat dazu gemacht, der hat das Bild noch schön vervollständigt. Das Rezept hab ich vor einigen Jahren bei chefkoch entdeckt und seitdem gibt es das Gericht mindestens 1 mal in der Spargelsaison, ich freue mich jedes mal wieder darauf =)
Das Rezept hab ich von den Mengen her etwas verändert, ich nehme nur halb so viel Spargel und belasse den Rest eigentlich so wie es ist, vor allem der Guss ist an und für sich schon nicht sehr viel, und ich  mag es immer sehr gerne, wenn ich auch etwas "Sauce" dazu habe.


26 April 2012

Glasnudelsalat

Nudelsalate mag ich eigentlich ganz gerne, auch Kartoffelsalat darf gerne mal sein, meistens gibts den Salat dann als Hauptspeise, evtl. gibts dann noch nen Stück Fleisch dazu, muss aber nicht sein, da die Menge meistens eh für mehr als 2 Personen reicht, wäre es überflüssig zusätzlich noch was zu machen...
In dem neuen Kochbuch von Steffen Henssler - Schnell, Schneller, Henssler! gibt es auch einige Rezepte für Nudelsalate, darunter auch einen Glasnudelsalat, und der klang wirklich unglaublich lecker, daher hab ich ihn gleich in meinen Speiseplan aufgenommen. Wirklich lecker, ich habe zusätzlich noch eine Spitzpaprikaschote verwendet und die doppelte Menge an Salat. Sehr köstlich und für 2 Personen eine perfekte Hauptspeise - ganz ohne Ergänzung.


25 April 2012

Hähnchenbrust mit grünem Spargel

Viele werden sich jetzt wohl denken: Schon wieder Spargel? Schon wieder ein Rezept von Steffen Henssler?
Ja richtig, kann ich da nur sagen, mein neustes Kochbuch "Schnell, schneller, Henssler!" macht mich immer wieder happy wenn ich reinschaue und vor allem auch, wenn ich was daraus kochen kann.
Da ich von meinem letzten Gericht von ihm: Fischfilet mit Spargel noch 250 g von Spargelbund übrig hatte, hab ich diese also gleich in einem neuen Rezept umgesetzt, am spannendsten fand ich daran die Physalis. Die gegeben dem ganzen was Besonderes, das werd ich wieder machen.

Bei dem Gericht hatte ich nur etwas Probleme mit der Beilage, vor allem weil sich mein Freund Reis wünschte, aber Reis so ganz ohne Sauce. Das schmeckt ja auch nicht. Also hab ich mich an ein "altes" Rezept erinnert, wo man Creme fraiche und Parmesan unter den Reis rührt.. normalerweise kommt noch Mais mit dazu und zum Schluss wird alles im Ofen noch mal überbacken (ein Rezept aus der Lecker!). Und da ich alles daheim hatte, dachte ich mir, geht das sicher auch alles ohne überbacken ;) Und siehe da, es war voll lecker =)

Eigentlich gehört in das Spargelgemüse noch Schnittlauch, ich hatte zwar welche da, den hatte ich aber vergessen, beim abräumen des Tisches ist es mir dann wieder aufgefallen, mein Freund meinte nur, der Spargel würde ja in der Nähe des Schnittlauchs stehen, das wär dann ausreichend gewesen... wer weiß, aber ich finde man braucht den Schnittlauch eigentlich nicht.

24 April 2012

Weizenbrot mit 50% Vollkornmehl

Ich könnte jeden Tag Brot backen, am besten immer wieder ein neues Rezept um nur nicht irgend ein tolles zu verpassen ;) Doch ganz so viel können wir dann doch nicht essen, vor allem weil es ja auch so viele schöne Rezepte gibt, die man immer wieder backen muss.
Dieses mal hab ich dann aber doch wieder ein neues Rezept ausprobiert und zwar eines, dass ich bei Küchenlatein entdeckt habe, ein Rezept von Jeffrey Hamelman, die mag ich ja sowieso gerne (auch wenn ich das Buch bis heute nicht besitze...) und zwar für ein Weizenbrot mit 50 % Vollkornmehl.
Wirklich klasse kann ich nur sagen, die Krume ist ein Traum, ein richtig schönes Mischbrot würde ich sagen. Die Kruste ist genauso schön wie immer und Honig finde ich auch immer toll im Brot, das gibt einen richtig schönen Geschmack und ich finde es auch positiv für die Kruste.. vielleicht bilde ich mir das auch ein, aber das ist ja wurscht ;) Hauptsache es schmeckt. =)


Diese Woche bin ich damit natürlich auch wieder beim YeastSpotting dabei.

23 April 2012

Fischfilet mit grünem Spragel

Und schon wieder gibt es ein Gericht von Steffen Henssler, aus seinem neusten Kochbuch: "Schnell, schneller, Henssler!" Endlich gibt es wieder Spargel, und ich  möchte eigentlich versuchen so viel Spragel wie möglich zu essen, vor allem natürlich grünen Spargel, den weißen mag ich nicht so, schon vom Geschmack nicht... muss man wahrscheinlich nicht verstehen.
Zumindest hat es sich grad super angeboten, gleich ein weiteres Rezept von oben genannten Buch auszuprobieren, dieses mal also Spargel und zwar gepaart mit Fisch, bei mir gabs Rotbarsch.. der schlummert bei mir grad im TK, also hatte ich ein Fischfilet ohne Haut, nicht gerade das, war Herr Henssler sich laut Rezept vorgestellt hat, aber was solls. Lecker war es auf jeden Fall.
Was ich auch empfehlen kann, vor allem auch für Leute, die keinen Fisch  mögen, einfach das Gericht ohne den Fisch zubereiten und man hat eine klasse Nudelsauce, die war echt spitze.