10 Januar 2013

Im Ofen gebackene Schweinekoteletts in Ahornsirup-Sauce auf sehr rotem Reis

Eigentlich bin ich ja kein großer Freund von Schweinefleisch, vor allem nicht von Schweinekoteletts. Aber als ich bei Chili und Chiabatta das Rezept für die im Ofen gebackenen Schweinekoteletts in Ahornsirup-Sauce auf sehr rotem Reis gesehen habe, war mir das alles egal, das musste ich unbedingt ausprobieren, das sah so köstlich aus, praktisch war natürlich auch, dass ich noch ein großes Päckchen Camargue-Reis daheim hatte. Also hab ich das Rezept ganz schnell auf meinen Speiseplan gesetzt. Die Zubereitung ist total simpel und nicht sehr zeitintensiv, das Fleisch und der Reis machen sich eigentlich fast von selbst, man hat nur wenig Schnibbelarbeit, den Rest macht der Ofen alleine. Das find ich immer sehr praktisch.
Geschmacklich fand ich das Fleisch, vor allem zusammen mit dem Reis total lecker, ich hatte ja schon eine große Erwartung an das Gericht, aber das es so gut schmecken würde.. es hat all meine Erwartungen übertroffen, auch wenn man mit den Knochen etwas aufpassen muss, die kleinen Knöchelchen lösen sich natürlich etwas vom Fleisch und in dem fast gleichfarbigen Reis mit Sauce sieht man die nur sehr schlecht.



Im Ofen gebackene Schweinekoteletts in Ahornsirup-Sauce auf sehr rotem Reis

Koteletts:

1 EL Öl
2 TL Zitronensaft
2 - 3 Schweinekoteletts
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer

Sauce:

2 EL Ahornsirup
100 ml Rotwein
4 EL Sojasauce
2 EL Rotweinessig
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL Senf
1 Knoblauchzehe
1 TL Tabasco

Reis:

1/2 EL Öl
1 TL Butter
1 rote Chili
1 rote Zwiebel
1 rote Paprika
125 g roter Camargue-Reis
250 ml Wasser
1 Frühlingszwiebel
1 Beet Kresse
Salz


Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Für die Koteletts die Zwiebel fein hacken. Öl mit Zitronensaft verrühren. Die Zwiebeln in einer Auflaufform verteilen, die Koteletts salzen und pfeffern und darauflegen, die Öl- Zitronenmischung darübergeben.

Die Koteletts für 25 Minuten in den Ofen schieben.

Alle Zutaten für die Sauce in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.

Für den Reis die Chili halbieren, entkernen und fein hacken, die Zwiebel fein würfeln, die Paprika von den Kernen befreien und ebenfalls fein würfeln.

Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Chili und Zwiebeln hineingeben und so lange anbraten, bis sie leicht am Rand bräunen, dabei immer wieder umrühren. Die Hitze verringern und die Paprikawürfel und den roten Reis zugeben und gut verrühren, bis alles mit dem Fett benetzt ist, dann das Wasser (am besten heiß) zugeben und alles verrühren, etwas salzen und zum kochen bringen.
Dann den Deckel auflegen und alles bei geringer Hitze für 45 Minuten köcheln lassen.
Nach den 45 Minuten die Hitze fast wegnehmen und den Reis noch 15 Minuten ziehen lassen (Deckel nicht abnehmen).

Das Fleisch nach 25 Minuten aus dem Ofen nehmen, evtl. überschüssiges Fett abgießen und die angerührte Sauce über dem Fleisch verteilen.

Das Fleisch wieder in den Ofen schieben und weiter 25 Minuten garen.

Die Frühlingzwiebel in feine Ringe schneiden.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem roten Reis anrichten und mit den Frühlingszwiebeln und der Kresse bestreuen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Hallo, kann man denn auch anderen Reis nehmen, kenne den nicht und habe auch noch keinen roten reis gesehen. Wo bekommt man denn den Reis. Das Gericht hört sich sehr lecker an, würde ich gerne ausprobieren.
    Danke für die Antwort.

    LG Linde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ich hab den Reis im Internet bestellt, normalen Reis kannst du sicher auch nehmen, dann sollte er aber nicht so lange kochen, ich würde also etwas weniger Wasser nehmen und ihn nur ca. 20 Minuten kochen, dass er nicht matschig wird.

      LG, Stephi

      Löschen