27 Januar 2013

Süßkartoffelkuchen

Ich hatte in letzter Zeit ein Verlagen nach Kastenkuchen, doch immer etwas Respekt davor einen zu backen, weil ich bei den letzten Versuchen immer schlechte Ergebnisse bekommen habe, meistens sahen die Kuchen gut aus, waren dann aber beim Anschnitt ein Reinfall, weil sie oft noch klitschig innen waren und das mag ich nun mal gar nicht. Als ich dann noch etwas Süßkartoffelpüree die Tage übrig hatte, dachte ich  mir, ich muss noch mal einen Versuch starten, entweder es wird was, oder halt nicht. Dann backe ich halt weiterhin Muffins... Doch der Kuchen entpuppte sich als waren Glücksgriff, der Geschmack ist einfach so unglaublich lecker. Total aromatisch und saftig, aber gleichzeitig total locker und fluffig, genauso, wie ich es liebe. Ich hab den Kuchen gleich 2 Tage später nochmal gebacken, man verspürt gleich den Drang den halben Kuchen mit einem mal zu essen. Auf jeden Fall einer unserer absoluten Lieblingskuchen und da man immer nur recht große Süßkartoffeln kaufen kann, kann man aus dem Püree auch gleich 2 Kuchen backen ;)



Süßkartoffelkuchen

150 g Süßkartoffelpüree*
175 g Mehl
30 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
175 g Zucker
100 g weiche Butter
3 Eier
3 EL Amaretto
30 g Mandelblättchen


Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

Die Butter und den Zucker cremig rühren, die Eier einzeln unterrühren, so dass eine cremige, helle Masse entsteht, dann den Amaretto und das Süßkartoffelpüree zugeben und gut unterrühren.

Mehl mit Backpulver und gemahlenen Mandeln mischen, unter die Eiermasse rühren und in eine Kastenform füllen.

Die Mandeln darüberstreuen und alles für ca. 50 Minuten in den Ofen schieben, dann die Stäbchenprobe machen und evtl. noch weitere 10 Minuten backen.

* Für das Süßkartoffelpüree eine Süßkartoffel schälen und in Stücke schneiden, in ausreichend Wasser gar kochen, abgießen und auskühlen lassen und dann pürieren oder durch eine Kartoffelpresse drücken.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Verführerischer Kuchen! Der sieht toll aus, das gelb durch die Süßkartoffeln und die Mandeln und Amaretto mit im Spiel. Ich würde sofort ein Stück nehmen.

    AntwortenLöschen