05 Januar 2013

Übernacht-Kokosecken

Man könnte fast behaupten ich bin momentan etwas im Brot- und Brötchenbackfieber, heute hab ich wieder ein Rezept für ein paar Brötchen für euch, die ihr einfach am Vorabend vorbereiten könnt und morgens gleich frische Brötchen vor euch liegen habt. Ich finde das klingt schon so verführerisch.
Ich hab sie mal wieder aus ein paar Resten zusammegezimmert, naja vor allem ging es mir eigentlich darum, die angebrochene Dose Kokosmilch zu verwerten, zumindest wollte ich nicht alles wegwerfen, und die hält sich ja nicht so ewig. Ich hätte sie vielleicht noch einfrieren können... geht das überhaupt? Naja, ich kann ja nicht alles ins Tk packen ;) Außerdem hatte ich diese Süßkartoffelzöpfe noch in sehr leckerer Erinnerung, in die ich ja auch Kokosmilch gegeben hatte.
Auf einen Versuch für Kokosbrötchen kam es auf jeden Fall an, ich war total gespannt und war dann auch mit den Ergebnis sehr zufrieden, leckere, saftige Brötchen mit einem Hauch von Kokos... lecker!


Ich hoffe Susan freut sich auch diese Woche beim YeastSpotting darüber. =)





Übernacht-Kokosecken

100 g Roggenmehl
300 g Weizenmehl 1050
200 g Weizenmehl 550
12 g Salz
2 g Hefe
30 g Anstellgut
150 g Kokosmilch
300 g Wasser
40 g schwarzer Sesam
Polenta


Die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz ebenfalls untermischen.
Anstellgut, Kokosmilch, Wasser und Sesam zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt bei Zimmertemperatur über Nach gehen lassen (ca. 14 Stunden).

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und großzügig mti Polenta bestreuen. Den Teig mit den Händen vorsichtig flach drücken, so dass ein gleichmäßig runder Kreis entsteht.

Mit Hilfe der Teigkarte den Kreis in ca. 12 Dreiecke teilen (ähnlich wie beim Kuchen).

Die Dreiecke aufs Blech legen und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auch 210 Grad vorheizen.

Die Brötchen gut geschwadet in den Ofen schieben und ca. 25 - 30 Minuten goldbraun backen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen