06 Januar 2013

Zitronen-Möhren-Muffins

Am Freitag hab ich ein Bild von einem Zitronenkuchen gesehen und dachte gleich; das wärs jetzt, so ein richtig leckerer, fluffiger und saftiger Kuchen, der ein total tolles Zitronenaroma hat. Und schon tauchten vor meinem inneren Auge eine Menge Ideen auf. Denn praktischerweise hatte ich noch eine Zitrone rumliegen, mit der ich eh nicht wusste was ich anfangen soll, die wäre also perfekt für einen Kuchen geeignet. Da ich auch noch einige Möhren hatte, und ich Möhrenkuchen immer total lecker finde, wollte ich einfach beides miteinander kombinieren, dann hab ich auch noch ein Tütchen gehackte Pistazien in meinem Backschrank gefunden und schwup war meine Idee für einen Zitronen-Möhren-Kuchen geboren. Ursprünglich wollte ich eigentlich gerne einen Kastenkuchen haben, letzten Endes hab ich mich dann aber doch für einfache Muffins entschieden, schon alleine deshalb, weil die Backzeit doch entscheidend kürzer ausfällt und ich wollte doch endlich diesen leckeren Zitronengeschmack im Mund haben...
Das Ergebnis meines kleines Backexperimentes, in das sich auch noch ein "Rest" von Joghurt geschlichen hat, ist auf jeden Fall total lecker geworden, schön saftig und total zitronig. Wirklich toll, ich hätte vielleicht bissl weniger Zucker nehmen können - aber hey, das muss alles so sein ;)



Zitronen-Möhren-Muffins

250 g Mehl
3 TL Backpulver
180 g Zucker
150 g Butter
1 Zitrone, Saft und Schale
3 Eier
85 g Joghurt
250 g Möhren
25 g Pistazien, gehackt


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Möhren schälen und raspeln (bei mir grob).

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.

Die sehr weiche Butter zusammen mit dem Zucker, der Zitronenschale und dem Eigelb verrühren.
Zitronensaft (bei mir waren es genau 30 g) und Joghurt zugeben und unterrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls kurz unterrühren.

Die Möhren zusammen mit 1/3 des Eischnees unter den Teig rühren.

Dann die Pistazien und den restlichen Eischnee zugeben und unterheben.

Den Teig in Muffinförmchen füllen (ergibt 14 Stück) und für ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen