07 Februar 2013

Überbackene Pizzapfannkuchen

Ich liebe ja Pfannkuchen seit Kindertagen, ich könnte fast jeden Woche welche essen, nur leider steht ich bei uns damit alleine da. Daher versuche ich immer mal wieder ein Gericht mit den tollen Eierkuchen einzubauen, dass ich dann etwas aufhübsche. Was dann vor allem heißt, dass es die Pfannkuchen bei uns dann in herzhafter Form gibt. Dieses mal hab ich eine Variante probiert, die ich in einem Kochbuch entdeckt habe, und zwar im "Kochen und Genießen - die neue Jahreszeiten-Küche". Dort hab ich die überbackenen Pizzapfannkuchen gefunden, das klang wirklich lecker. War es auch, obwohl mein Freund meinte, ihm haben die Frühlingszwiebeln darin nicht so zugesagt, ich fand sie gut passend. Man könnte natürlich auch einfach eine normale Zwiebel in feine Ringe schneiden und darübergeben, aber bissl Zwiebel muss sein ;)


Überbackene Pizzapfannkuchen

Teig:

200 g Mehl
300 ml Milch
2 Eier
Salz, Pfeffer

Füllung:

1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Dose passierte Tomaten
60 g gekochter Schinken
60 g Salami
250 g Mozzarella
100 g geriebener Käse (bei mir Cheddar)
Salz, Pfeffer, Oregano


Für den Teig Mehl mit Milch und Eier verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und alles ca. 30 Minuten quellen lassen.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Mozzarella in Scheiben schneiden, die Salami-  und den Schinkenscheiben jeweils halbieren.

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und aus dem Teig 4 - 5 große Pfannkuchen backen.

Die passierten Tomaten mit etwas Oregano verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ca. 1 EL der passierten Tomaten je auf den Pfannkuchen verteilen, mit Schinken und Salami belegen und zum Schluss den Mozzarella darauflegen, von einer Seite her je aufrollen und die Rollen in 4 gleichgroße Stücke schneiden.

Die restlichen passierten Tomaten in eine Auflaufform geben und die Röllchen aufrecht hineinsetzen, die Frühlingszwiebeln darüberstreuen und alles mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Die Auflaufform für ca. 25 Minuten in den Ofen schieben, bis der Käse schön gebräunt ist.
Die Röllchen auf Tellern anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen