05 März 2013

Guten Morgen - Kaffee-Cashew-Schnecken

Ich hab bei mir eine Tüte Cashewkerne liegen sehen - die ungesalzen und ungeröstet sind, und ich festgestellt habe, dass man die so nicht essen kann.... auf einem mal kam mir die Idee, dass ich sie einfach in ein paar Brötchen verbacken könnte. Just in dem Moment kam auch schon der nächste Gedanke: ich schütte noch 2 Tasse Kaffee dazu... einen Augenblick später stand ich schon an der Kaffeemaschine und hatte die Pfanne zum Nüsserösten in der Hand, beim rösten kam mir dann der Gedanke, dass Sesam das ganze sicher noch etwas unterstützen könnte, also kam davon auch noch bissl was in die Pfanne. Ich wählte also in meinem Schrank noch ein paar Mehle aus und schwupp war der Teig fertig und ich auf dem Sofa, um ein paar Stunden später ein paar Brotschnecken daraus zu rollen um am nächsten Morgen mich über frisch gebackene Brötchen freuen zu können. Und die Brötchen sind ja so lecker und schnuppert man an der frischen Kruste kann man noch ein leichtes Kaffeearoma wahrnehmen, was gleich zum schlemmen einlädt...


Diese Woche gibts also wieder Brötchen fürs YeastSpotting.




Guten Morgen - Kaffee-Cashew-Schnecken

300 g Weizenmehl 550
250 g Vollkornweizenmehl
50 g Roggenmehl
5 g Hefe
25 g Anstellgut
12 g Salz
260 g Kaffee, kalt
100 g Wasser
60 g Cashewkerne (ungesalzen)
20 g Sesam


Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und herausnehmen, die Sesamkerne ebenfalls anrösten. Die Cashews grob hacken.

Die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz ebenfalls zugeben und untermischen. Anstellgut, Kaffee, Cashewkerne und Sesam, sowie Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt für 3 Stunden gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und flach drücken, es sollte ein Rechteck entstehen.
Das Rechteck in 10 - 12 Streifen schneiden.
Die Streifen hernehmen und zu einem langen Strang formen (ca. 30 - 40 cm lang) und den Strang zu einer Schnecke aufrollen und aufs Blech legen, so mit allen Teigsträngen verfahren.

Abgedeckt über Nacht gehen lassen (ca. 10 - 12 Stunden).

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Brötchenschnecken gut geschwadet in den Ofen schieben und ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

Ca. 15 Minuten abkühlen lassen und am Besten noch warm genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Och, das ist fies. Ich mache Diät. Dafür kannst du zwar nix, aber sowas zu posten ist trotzdem fies. So!

    Lieben Gruß, Dirk ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe - wenn dich er Appetit überkommt, ich hab noch welche im TK =P
      Außerdem braucht man doch ein gutes Frühstück um in den Tag zu kommen, sonst hat man ja andauernd Hunger ;)

      LG, Stephi

      Löschen