14 März 2013

Schweinefilet mit Apfel-Linsen

Schon komisch, noch vor einiger Zeit haben wir so gut wie kein Schweinefleisch (mehr) gegessen. Auslöser war ein Fehlgriff beim Einkauf könnte man sagen, denn das Fleisch was ich erwischt hatte schmeckte einfach... naja... eben nicht besonders gut. Also haben wir sicherlich 2 - 3 Jahre auf Schweinefleisch verzichtet. An irgendeinem Punkt entdeckte ich mal wieder eine Rezepte mit Schweinefilet, dass ich gerne ausprobieren wollte und sagte mir, ich geb dem ganzen nochmal eine Chance. Dieses mal hatte ich Glück, alles war bestens und schmeckte uns sehr gut, seit diesem Tag steht das Schweinefleisch wieder ab und an bei uns auf dem Tisch. Bevorzugt kaufe ich immernoch Schweinefilet... daher kam mir ein Rezept bei Schlammdackel genau recht... ein Schweinefilet mit Apfel-Linsen. Mit Linsen kann man mich ja eh gleich ködern. Und was soll ich sagen, es war einfach unheimlich köstlich. Das mach ich auf jeden Fall wieder!



Schweinefilet mit Apfel-Linsen

200 g Puy-Linsen
1 Schalotte
1 säuerlicher Apfel
150 g Brühe
Thymian, Rosmarin
3 EL flüssiger Honig
125 ml Cidre
1 EL süßer Senf
1 TL Dijon-Senf
4 EL Creme fraiche
600 g Schweinefilet
1 EL Butter


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Linsen in ca. 1 liter kaltes Wasser geben und aufkochen, dann ca. 15 Minunten köcheln lassen, sie sollten danach noch bissfest sein, dann in einen Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Die Schalotte schälen und fein würfeln, den Apfel vierteln und das Kerngehäuse rausschneiden, die viertel nochmals halbieren und alles in dünne Scheiben schneiden.

Thymian und Rosmarin in eine kleine Schüssel geben, 1 EL Öl und 2 EL Honig dazugeben und alles gut miteinander verrühren.
Das Schweinefilet mit Salz und Pfeffer würzen.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Schweinefilet rundherum goldbraun anbraten, herausnehmen und auf ein Blech legen, und mit der Honigmischung bestreichen.
Das Fleisch im Ofen ca. 15 - 20 Minuten garen.

Die Butter in einem kleinen Topf erhitzen, die Schalotten darin anschwitzen,  Linsen und die Apfelscheiben zugeben und kurz mitdünsten. Alles mit dem Cidre ablöschen und mit etwas Brühe auffüllen. Den Süßen Senf, sowie 1 EL Honig zugeben und unterrühren, alles 15 Minuten köcheln lassen.

Das Schweinefilet aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen, in der Zwischenzeit den Dijon-Senf in die Linsen einrühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Creme fraiche ebenfalls zugeben und unterrühren.

Das Schweinefilet in Scheiben schneiden und zusammen mit den Linsen anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Oja, das mochte ich auch sehr! Freut mich, dass wir einer Meinung sind :-) Wir haben hier einen super Bio-Metzger, von da schmeckts immer richtig gut.

    AntwortenLöschen