28 März 2013

Tomaten-Gulasch mit Schokolade

Es gibt so Rezepte, die schon ewig bei mir rumliegen, die ich dann mal in die Hand bekomme und denke, dass ich die unbedingt noch nachkochen wollte, dann betrachte ich das Rezept eine Weile und denke: "Ach nee - doch keine Lust drauf..." so lande es dann wieder in der Versenkung und dort bleibt es dann in der Regel auch. So ging es mir auch mit einem Rezept aus der Lecker, das ich schon vor langer Zeit entdeckt habe und eben zur Seite geleget hatte. Ich hab es bestimmt 3 oder 4 mal in der Hand gehabt und dann doch wieder weggelegt. Doch jetzt hab ich es endlich mal nachgekocht, das Tomaten-Gulasch mit Schokolade (aber ohne Krustenbrothaube).
Wirklich köstlich muss ich sagen, und es gibt überhaupt keinen Grund, das Rezept irgendwo nur rumzulegen... was man allerdings bedenken sollte... wir haben einen "Rest" Nudeln dazu gegessen, den ich noch gefunden habe, weil ich dummerweise nix mehr im Haus hatte, obwohl ich doch so fest davon überzeugt war, noch ein paar Päckchen Nudeln zu haben... wie dem auch sei, zumindest war es eine gemischte Nudelpackung, unter anderem waren da auch Nudeln drin, in denen Basilikum war.. und eins sei gesagt, das Basilikum passt überhaupt nicht zu diesem Gulasch! Also esst am besten keine "gemischten" Nudeln dazu ;)


Tomaten-Gulasch mit Schokolade

1 kg gemischtes Gulasch
3 Zwiebeln
2 Möhren
2 EL Tomatenmark
2 Dosen (a 440 ml) stückige Tomaten
200 ml Brühe
250 ml Rotwein
40 g Zartbitterschokolade
Salz, Pfeffer, Zucker
Paprikapulver, edelsüß


Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, Möhren ebenfalls schälen und fein würfeln.

Etwas Öl in einen großen Topf geben und das Gulasch darin portionsweise goldbraun anbraten und herausnehmen.
Die Zwiebel- und Möhrenwürfeln darin anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, etwas Zucker und das Tomatenmark zugeben und beides kurz mit anschwitzen, stückige Tomaten, Brühe und Rotwein zugeben und aufkochen, Fleisch wieder zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 2 Stunden schmoren.

Die Zartbitterschokolade hacken und zum Gulasch geben und unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Nudeln o.ä. anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen