02 April 2013

Apfel-Sellerie-Brot

Mich hat mal wieder die Brotbackwelle erwischt und ich war voller Ideen und Tatendrang. Vor allem sind mir viele Sachen mit Apfel eingefallen, obwohl das ja doch eher zum Herbst als zum Frühling passt, aber wer weiß momentan schon wirklich was für eine Jahreszeit herrscht, man ist ja schon froh, wenn es nicht schneit... eines meiner Ideen war zumindest ein Brot mit Apfel und Sellerie. Sellerie im Brot ist unschlagbar lecker, wie schon das Sellerie-Sesam-Brot bewiesen hat. Durch den Apfel hat das Brot noch eine fruchtige Note bekommen und duftet dabei aber weiterhin nach Sellerie. Diese mal hab ich den Sellerie und den Apfel vorher geraspelt und auf einem Blech ausgelegt, dann für einige Zeit in den Backofen geschoben und über Nacht stehen lassen. Das Brot ist schön saftig in der Krume geworden, dabei aber immer noch fluffig geblieben und schmeckt sehr gut.


Diese leckere Brot geht diese Woche auch wieder zum YeastSpotting.




Apfel-Sellerie-Brot

Sauerteig:

250 g Weizenmehl 550
250 g Wasser
50 g Anstellgut

Einlage:

200 g Äpfel, geschält, geraspelt
250 g Sellerie, geraspelt

Teig:

400 g Weizenmehl 550
300 g Weizenmehl 1050
10 g Hefe
20 g Salz
400 g Wasser


Für den Sauerteig die Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren, mit Frischhaltefolie abdecken und bei Zimmertemperatur über Nacht gehen lassen (ca. 12 - 14 Stunden).

Ebenfalls am Vortag die "Einlage" vorbereiten.
Dafür den Ofen auf 100 Grad vorheizen.

Den geraspelten Sellerie und den geraspelten Apfel auf einem Blech verteilen und für ca. 40 -50 Minuten in den Ofen schieben, herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Teig die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz ebenfalls zugeben und untermischen.
Sauerteig und Einlage, sowie Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen, nach 1 Stunde falten.

Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren, kurz rundformen und 10 Minuten entspannen lassen, dann jeweils zu Laiben wirken auf aufs Blech legen.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Die Laibe nach belieben einschneiden und gut geschwadet in den Ofen schieben, ca. 45 - 50 Minuten goldbraun backen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen