18 April 2013

Fast ´n Chicken Döner

Im Moment hab ich nur wenig Appetit auf Fleisch, ich weiß nicht ob das am nahenden Frühling liegt, der mir eher die Lust auf Spargel, Erdbeeren und Rhabarber entgegenträgt... auf jeden Fall gibt es wenn einfach nur Hähnchen bei uns. Außerdem wollte ich dies mit "Brötchen" verbinden und Käse wäre auch nicht schlecht, außerdem hab ich grad Lust auf Kräuterquark oder ähnlichem... so hab ich mir einfach ein Fladenbrot gebacken, aus den Dingen, die ich so daheim hatte und hab aus den ganzen Sachen mir zumindest so eine Art "Chicken Döner" gebastelt... Was echt lecker!


Fast ´n Chicken Döner

Fladenbrot:

150 g Weizenmehl 550
250 g Dinkelmehl 630
8 g Hefe
8 g Salz
120 g Joghurt
150 g Wasser

Belag:

300 g Hähnchenbrust
250 g Quark
2 EL Milch
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Beet Kresse
80 g Cheddar
Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß


Für das Fladenbrot alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten, abgedeckt ca. 3 - 4 Stunden gehen lassen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und vierteln.
Jedes Viertel rundschleifen und ca. 5 Minuten entspannen lassen.

Je zu einem Fladen von ca. 15 cm Durchmesser ausrollen und auf ein Blech legen.

Abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Fladenbrote in den Ofen schieben und für ca. 20 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und mit einem feuchten Küchentuch abdecken und abkühlen lassen, schön ist es, wenn sie noch leicht warm sind.

In der Zwischenzeit den Quark zubereiten, dafür diesen mit der Milch glatt rühren, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, die Kresse von Beet schneiden und beides unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Den Cheddar in dünne Scheiben hobeln.

Das Hähnchen in Streifen schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hähnchen darin goldbraun anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Die Faldenbrote bis zur Hälfe aufschneiden und etwas auseinanderklappen, mit dem Quark bestreichen, Hähnchen darauf verteilen und mit den Cheddar belegen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen