04 April 2013

Vegetarisches Chili con Couscous

Bei mir muss nicht jeden Tag Fleisch auf dem Tisch stehen, das find ich sonst recht langweilig und jeden Tag würde es mir auch nicht schmecken. Gerne essen wir vor allem Couscous, gerne auch im vegetarischen Zusammenhang. Bei Schönen Tag noch! hab ich ein tolles Rezept für ein vegetarisches Chili con Couscous gefunden, das vielversprechend klang. 
Das Gericht ist für 2 Tage ausgelegt, was mir mal wieder sehr entgegen kam, doch genau aus diesem Grund hab ich den Couscous extra zubereitet und nicht mit in das Chili gegeben, ich wollte nicht, dass er bis zum nächsten Tag zu sehr aufweicht. So hab ich die Couscousmenge im Rezept einfach halbiert und dann halt logischerweise 2 Mal zubereitet, obwohl das ja gar keine große Arbeit macht, mehr als mit dem Tomatensaft verrühren und warten muss man ja gar nicht.
Das Chili con Couscous war echt lecker und mal was anderes.


Vegetarisches Chili con Couscous

300 ml Tomatensaft
150 g Couscous
1 Zwiebel
2 Möhren
1 Dose stückige Tomaten
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Kichererbsen
1 kleine Dose Mais
3 TL Chilipulver
1 EL gemahlener Kreuzkümmel
600 ml Brühe
3 EL Limettensaft
1 EL Tomatenmark
200 g saure Sahne oder Creme fraiche


Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Möhren schälen und ebenfalls würfeln.
Die Kidneybohnen, Kichererbsen und den Mais abgießen und gut abtropfen lassen.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten, die Möhren zugeben und mitdünsten, Tomatenmark ebenfalls zugeben und kurz mit anschwitzen, Chilipulver und Kreuzkümmel zugeben, stückige Tomaten und Brühe zugeben und alles aufkochen lassen, bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Couscous in eine Schüssel geben mit dem Tomatensaft vermischen und quellen lassen.

Kidneybohnen, Kichererbsen und Mais ebenfalls in den Topf geben und nochmals aufkochen lassen, 5 Minuten mitköcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Etwas Couscous in einen Teller geben, Chili darüber geben und einen Klecks saure Sahne oder Creme fraiche darauf geben und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen