30 Mai 2013

Blattsalat mit Mango und Feta

Schon komisch, da gibt es oft so Sachen, die man total gerne isst, die es dann eine Zeit lang auch fast jede Woche, oder zumindest alle 2 Wochen gibt. Irgendwann ist dann die Saison vorbei oder man mag doch mal was anderes und dann... vergisst man sie Sachen einfach!
Kaum zu glauben aber wahr - genau das ist mir passiert, mit einer meiner liebsten Salate, wobei ich sagen muss, dass es bei uns sehr, sehr selten klassische Salate, also sprich Blattsalate gibt.... denn meistens brauche ich immer nur einen halben Salatkopf, der Rest wird mir dann meistens schlecht.. wir sind einfach keine so großen Salatesser, viele Leute die ich kenne, essen fast täglich einen Salat zum essen. Bei uns gibts das nicht, wenn Salat, dann gibt es auch noch einen sehr großen Salat und das war es dann auch.
Ich will euch heute zumindest meinen liebsten Blattsalat vorstellen; den Blattsalat mit Mango und Feta, klingt erst mal unspektakulär, ist aber total lecker, zu finden ist das Rezept bei chefkoch.
Nachkochen lohnt sich, ich glaub, ich mach ihn jetzt wieder öfters =) Vielleicht kommt dann auch mal der Sommer...


Blattsalat mit Mango und Feta

200 g Blattsalat
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Mango
150 g Feta
1 Ei
50 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

2 EL Balsamico
1 TL Honig
1 TL Senf
1 EL Öl
Salz, Pfeffer


Den Salat waschen, trocken schleudern und zerzupfen, in eine Schüssel geben.

Die Mango schälen und vom Kern schneiden, die Mango in Würfel schneiden.
Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden.
Den Feta in 8 - 10 gleichgroße Stücke schneiden und trocken tupfen, in etwas Mehl wenden.
Das Ei verquirlen, Feta darin wenden, dann in den gemahlenen Nüssen wenden.

Balsamico mit Honig, Senf und Öl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Etwas Öl in eine Pfanne geben, die Fetawürfel darin einige Minuten von jeder Seite anbraten.

In der Zwischenzeit die Mango und die 2/3 der Frühlingszwiebeln unter den Salat mischen, dann das Dressing zugeben und alles gut vermischen.

Salat auf Tellern anrichten und den Feta drauf legen, mit den restlichen Frühlingszwiebeln bestreuen; servieren und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen