12 Mai 2013

Joghurtkuchen mit Obst

Das Kochbuch von Annik Wecker - Anniks göttliche Kuchen hatte ich mir damals eigentlich aus Überzeugung gekauft und fand die Ideen und Rezepte beim durchblättern total toll.. ich hatte so viele tolle Rezepte entdeckt, die ich alle nachbacken wollte und entschloss mich es als erstes mit dem Zitronen-Zucchini-Kuchen zu probieren, wahrscheinlich war genau das mein Fehler, denn der Kuchen wurde gar nix, er war nicht durchgebacken, sondern richtig klitschig... was war einfach nur total eklig...
So hab ich das Kochbuch wieder ins Regal gestellt und hab es eine ganze zeitlang nicht beachtet. Ich hatte sogar darüber nachgedacht, ob ich es nicht wieder loswerden sollte. Diese Woche hatte ich mir also Rhabarber gekauft und wollte daraus einen Kuchen backen, wusste aber noch nicht genau was und hab einfach mal paar Bücher aufgeschlagen, unter anderem auch das von Annik Wecker. Und siehe da, dort gab es einen Joghurtkuchen mit Obst, sie verwendet 500 g Rhabarber im Rezept, aber man kann an Obst wohl nehmen was man möchte. Praktischerweise wurde ja auch noch Joghurt im Kuchen verwendet, was mir recht kam, denn ich hatte noch einen Becher Vanillejoghurt im Kühlschrank, der schon 2 Monate über dem Mhd war, das war praktisch, der war nämlich noch 1 a und so hab ich den gleich in den Kuchen gekippt ;)
Das war also die letzte Chance, die ich dem Backbuch geben werde, wenn es wieder nicht klappt, kommt es definitiv auf den Müll oder sonstwohin... Aber Annik hatte Glück, der Kuchen ist sehr gut geworden und schmeckt mir diese mal wirklich ausgezeichnet. Ich weiß noch nicht genau wo die Reise mit dem Backbuch hingeht, aber vielleicht werde ich es jetzt mal wieder öfters zur Hand nehmen.


Und wie praktisch, ich hab endlich mal etwas gefunden um am Event von Foodfreak teilzunehmen, und zwar am DKduW - Das Kochbuch, das unbekannte Wesen, anch 1 1/2 Jahren hab ich es endlich geschafft =) Dabei gibts noch so einige Kochbücher, die ich schon länger (oder noch nie *schäm*) angerührt habe... ich werde noch mal stöbern gehen...




Joghurtkuchen mit Obst

Belag:

500 g Rhabarber
1 EL Speisestärke
20 g Zucker

Teig:

200 g weiche Butter
190 g Zucker
1/2 Zitrone, die Schale davon
4 Eier
270 g Mehl
1 Pck Vanillepuddingpulver
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
150 g (Vanille-)Joghurt


Den Rhabarber putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden, mit dem Zucker und der Speisestärke vermischen und zur Seite stellen.

Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Butter mit Zucker und Zitronenschale cremig rühren, die Eier nach und nach unterrühren, so lange unterrühren bis die Masse hell und fester wird.

Mehl mit Vanillepuddingpulver, Salz und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Joghurt unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform füllen und gleichmäßig verstreichen.

Den Rhabarber darüber verteilen und den Kuchen für ca. 60-70 Minuten in den Ofen schieben.

Liebe Grüße
Stephi

1 Kommentar:

  1. Lustig, ich hab das Buch schon in der Hand gehabt, und fand es irgendwie überhaupt nicht innovativ, konnte den Hype darum nicht verstehen - die meisten Rezepttitel kommen mir furchtbar bekannt vor, und eine Menge der Varianten habe ich im netz und in anderen Backbüchern auch schon gesehen - so unterschiedlich sind die Wahrnehmungen.

    In Sachen Zitrone/Zucchini gibt es ne ganze Menge gute Rezepte im WWW, zB http://sweetpeaskitchen.com/2012/08/lemon-zucchini-loaf-with-lemon-glaze/ ;)

    Freut mich aber, dass du doch noch etwas gefunden hast das dir gefiel. Vielen Dank für deinen Beitrag zu DKduW.

    AntwortenLöschen